corruption urdu essay quaidreflective essay thesis examplesessay schreiben uni aufbau
temagami essay writerentrepreneurship motivation essay questionsplonger livre critique essay
full narrative essay examplepeaceful coexistence essayon dix essay

Bayerisch-Böhmische Kulturwoche

Im Jahr 2002 wur­de be­schlos­sen, künf­tig al­le drei Jah­re die Bay­risch-Böh­mi­sche Kul­tur­wo­che zu ver­an­stal­ten. Die­se bie­tet viel­fäl­ti­ge kul­tu-rel­le Be­zie­hungs­mög­lich­kei­ten zwi­schen den Nach­barn Bay­ern und Böh­men und ist z. B. durch den Böhm­weg (äl­tes­ten Han­dels­weg zwi-schen Bay­ern und Böh­men) his­to­risch ein­wand­frei be­leg­bar und durch den Grund­ge­dan­ken ei­nes ver­ein­ten Eu­ro­pas auch zu­kunfts­ori­en­tiert.

Die Idee da­mals war, ei­ne kul­tu­rel­le Viel­falt durch Mu­sik-, Thea­ter-, Li­te­ra­tur- und Fest­ver­an­stal­tun­gen, Aus­stel­lun­gen, Rei­sen und Märk­te in den be­ste­hen­den Kul­tur­häu­sern der Stadt (Stadt­mu­se­um, Hand­werks­mu­se­um, Ka­pu­zi­ner­stadl, Stadt­bi­blio­thek, Al­tes Rat­haus) und auf den Stadt­plät­zen und in der Alt­stadt zu schaf­fen. Mit die­sem Ziel wur­de nun 2004 die Baye­risch-Böh­mi­sche Kul­tur­wo­che erst­mals ge­fei­ert und in den Jah­ren 2007, 2010 und 2013 er­folg­reich wie­der­holt.

Die am 10. Ju­ni 2012 ge­schlos­se­ne Städ­te­part­ner­schaft mit der süd­böh­mi­schen Stadt Pí­sek ist ei­ne wei­te­re gu­te Grund­la­ge für die Baye­risch-Böh­mi­sche Kul­tur­wo­che.

Die nächste Bayerisch-Böhmische Kulturwoche findet voraussichtlich 2019 statt.

Die baye­risch-böh­mi­sche Kul­tur­wo­che wird in­no­va­tiv! 2004 fand sie zum ers­ten Mal mit ei­nem farben­präch­ti­gen Pro­gramm in Deg­gen­dorf statt. Ih­re fünf­te Auf­la­ge 2016 bringt da­bei viel Neu­es: Die Pa­let­te der Ver­an­stal­tun­gen reicht von be­ein­dru­cken­den Aus­stel­lun­gen, wie z. B. die Ma­rio­netten­aus­stel­lung von Mi­chal Mo­lin in Le­bens­grö­ße oder der Son­der­aus­stel­lung über ein Fo­to­pro­jek­tes über Be­geg­nun­gen an der baye­risch-böh­mi­schen Gren­ze mit Le­sung, bis hin zum „grenz­über-schrei­ten­den“ Open Air-Kon­zert un­ter dem Ti­tel „Bay­ern-Böh­men rock­t“. Hier zei­gten am Frei­tag, den 16.09.2016 Mu­sik­grup­pen aus der je­wei­li­gen Re­gi­on wie in­ter­es­sant und ver­bin­dend ein solches Kon­zert sein kann. Die Grup­pen „De­Scho­W­ie­da“ und „Mňá­ga a Žďor­p“ ge­stal­ten da­bei je ei­ne Kon­zert­hälf­te. Auch die Tech­nik fin­det neu ih­ren Platz: Mit der „Ro­bo­tour 2016“ ist die­ser Wett­streit der selbst-steu­ern­den Mo­bi­li­tät erst­mals in Deutsch­land zu Gast. Sie wurde am Sams­tag, den 17.09 ganz­tags auf dem Cam­pus der Tech­ni­schen Hoch­schu­le Deg­gen­dorf, dem an­gren­zen­den Stadt­hal­len­park und den Deich­gär­ten in Zu­sam­men­ar­beit mit dem Ra­dio­klub Pí­sek von Stu­den­ten aus ganz Eu­ro­pa aus­ge­tra­gen. Li­te­ra­tur­freun­de kön­nen sich dar­über hin­aus auf ei­ne Buch­vor­stel­lung mit Le­sung freu­en oder ei­ne Er­leb­nis­bal­lon­fahrt, be­glei­tet von Ver­sen und kur­zen Tex­ten, ge­nie­ßen. Am letz­ten Tag der baye­risch-böh­mi­schen Kul­tur­wo­che wer­den bei baye­risch-böh­mi­scher Mu­si 700 Go­lat­schen im Rah­men der 700 Jah­re Stadt­recht Deg­gen­dorf durch Her­zo­gin Agnes ver­teilt. Ne­ben die­sen Ak­tio-nen gibt es vom Jo­dels­e­mi­nar, Film­tag, Tanz, bis hin zu Füh­run­gen und (Kul­tur-)Wan­de­run­gen noch sehr viel mehr In­ter­es­san­tes für Je­der­mann zu ent­de­cken.

3. Bayerisch-Böhmische Kulturwoche von 29.08. bis 05.09.2010

  • Festakt zur Bayerisch-Böhmischen Kulturwoche: „Písek zu Gast in den Deggendorfer Museen“ im Kapuzinerstadl und im Handwerksmuseum
  • Sonderausstellung in der Stadtgalerie im Stadtmuseum: „Der Weg“ – Malerei von Míchal Jánský
  • Sonderausstellung im Handwerksmuseum: Marke und Vlastimil Teska – Möbel und Innenarchitektur
  • Musikalischer Vortrag im Kapuzinerstadl: Silvia Bohemica – zwischen Mond und Wassermann
  • Vortrag in der Stadtbibliothek: „Namen nach Ursprung und Bedeutung“ mit Sprachforscher Prof. Dr. Jürgen Udolph
  • Historische Stadtführungen mit Prof. Dr. Lutz-Dieter Behrendt: „Böhmische Spuren in Deggendorf“
  • Lesung im Kapuzinerstadl: „Die unsichtbare Jungfrau und der grünze Geizkragen“
  • Konzert im Kapuzinerstadl: „Strauss, Gershwin & Friends laden ein…“ mit der tschechischen Sängeren Paola Ellington mit ihrem Trio
  • Marionettentheater in der Stadtbibliothek: „Salzmännlein“
  • Kulturnacht in der Stadthalle 2: „Carmina Burana“ mit Helikopter-Prolog
  • Marionettentheater im Verbindungsfoyer der Deggendorfer Stadthallen: „Don Juan“ und „Dr. Johannes Faust“
  • Busfahrt nach Písek: „Deggendorf besucht Böhmen“
  • Rockkonzert im Jugendcenter 4You mit der Band „FERIT“
  • Lesung in der Stadtbibliothek: Jirí Langer: „Neun Tore“
  • Abschlussveranstaltung: 2. Deggendorfer Knödelessen rund um’s Alte Rathaus

Einige Gastronomiebetriebe in der Stadt servieren zur Kulturwoche bayerisch-böhmische Schmankerl und leisten so ihren Beitrag.

3. Bayerisch-Böhmische Kulturwoche 2010
3. Bayerisch-Böhmische Kulturwoche 2010
3. Bayerisch-Böhmische Kulturwoche 2010

2. Bayerisch-Böhmische Kulturwoche von 08. bis 16.09.2007

  • Festakt zur Bayerisch-Böhmischen Kulturwoche im Alten Rathaus
  • Sonderausstellung „Kloß – Knödel – Knedlík“ im Stadtmuseum
  • Literaturabend mit Pavel Kohout im Alten Rathaus
  • Sonderausstellung im Handwerksmuseum „Miloslav Svoboda – Keramik aus Cheb“
  • Busfahrten aus Tschechien „Böhmen besucht Deggendorf“: Gäste aus Domažlice (Taus), Klatovy (Klattau), Sušice (Schüttenhofen), Písek und Strakonice kamen zur Eröffnung
  • Buchausstellung „Literatur ohne Grenzen“ in der Stadtbibliothek
  • Historische Stadtführungen „Böhmische Spuren in Deggendorf“ mit Prof. Dr. Lutz-Dieter Behrendt
  • Vortrag von Prof. Dr. Lutz-Dieter Behrendt „Knödel und Knedlík – Bayern und Böhmen“ im Stadtmuseum
  • Literaturfilm im Lichtspielhaus „Durch diese Nacht sehe ich keinen einzigen Stern“
  • Kinderlesung „Räuber Hotzenplotz“ in der Stadtbibliothek
  • Ausstellung im Stadtmuseum „Rut Kohn: Das Labyrinth der Welt“
  • Konzert „Jazz aus Böhmen“ mit Barbara Liskova und der Band „fresh unkles“ aus Prag im Kapuzinerstadl
  • Theater „Leuchtende Träume“ – Schwarzes Lumineszenz-Theater Prag  im Kapuzinerstadl
  • Marionettentheater Loutková scéna radost aus Strakonice im Alten Rathaus
  • Deggendorfer Knödelessen rund ums Alte Rathaus als große Abschlussveranstaltung
2. Bayerisch-Böhmische Kulturwoche 2007
2. Bayerisch-Böhmische Kulturwoche 2007
2. Bayerisch-Böhmische Kulturwoche 2007
2. Bayerisch-Böhmische Kulturwoche 2007
2. Bayerisch-Böhmische Kulturwoche 2007
2. Bayerisch-Böhmische Kulturwoche 2007
2. Bayerisch-Böhmische Kulturwoche 2007
2. Bayerisch-Böhmische Kulturwoche 2007
 

1. Bayerisch-Böhmische Kulturwoche von 10. bis 19.09.2004

Mit einem Festakt im Kapuzinerstadl wurde die 1. Bayerisch-Böhmische Kulturwoche am 10.09.2004 feierlich eröffnet. Zugleich wurde eine Ausstellung im Handwerksmuseum „Zurück nach Europa – Als der Eiserne Vorhang brach“ eröffnet.

Weitere Veranstaltungen:

  • Kindertheater „ Flug zum Planeten der verlorenen Ballone“ im Kapuzinerstadl
  • Alter Böhmischer Handwerkermarkt mit Glöppler, Kunsthandwerker und Marionettenkünstler aus alten böhmischen Dörfern und Städten auf dem Oberen Stadtplatz
  • Sonderfahrt mit dem Böhmerwald-Panorama-Express nach Domazlice (Taus)
  • Vortrag von Prof. Dr. Lutz-Dieter Behrendt zum Thema „Bayern und Böhmen – 1000 Jahre einer spannungsreichen Nachbarschaft“ im Alten Rathaus
  • Lesung „Prosageschichten aus dem Böhmischen Reise-Lesebuch“ in der Stadtbibliothek
  • Fußballspiele zwischen AC Sparta Prag und Spvgg Grün-Weiß Deggendorf 03 im Donau-Wald-Stadion
  • Ausstellung „Blickkontakt“ in der Stadtgalerie im Stadtmuseum
  • Große Böhmerwaldrundfahrt mit Burgkonzert auf der Karlsburg
  • Bayerisch-Böhmischer Biergarten auf dem Oberen Stadtplatz als Abschluss
1. Bayerisch-Böhmische Kulturwoche 2004
1. Bayerisch-Böhmische Kulturwoche 2004
1. Bayerisch-Böhmische Kulturwoche 2004
1. Bayerisch-Böhmische Kulturwoche 2004
1. Bayerisch-Böhmische Kulturwoche 2004
1. Bayerisch-Böhmische Kulturwoche 2004
1. Bayerisch-Böhmische Kulturwoche 2004
1. Bayerisch-Böhmische Kulturwoche 2004