Instagram
Youtube
Facebook

Forschungsarbeiten

Dr. Grashey
Bischof Müller, Referent Prof. Dr. Behrendt und Kirchenrat Dr. Renker

Wich­tigs­tes For­schungs­er­geb­nis 2008 war der Ab­schluss des Gut­ach­tens von Prof. Beh­rendt über das Schaf­fen des in Deg­gen­dorf ge­bo­re­nen Rönt­ge­no­lo­gen Prof. Dr. Ru­dolf Gras­hey in der Zeit der Na­zi­herr­schaft, nach dem Stra­ßen­na­me und Denk­mal zur Eh­rung Gras­he­ys in Mün­chen mit gu­tem Ge­wis­sen bei­be­hal­ten wer­den kann. Als Er­geb­nis ent­stand ein um­fang­rei­cher For­schungs­auf­satz in den „Deg­gen­dor­fer Ge­schichts­blät­tern“, Band 30, S. 257 – 318. Die Ab­hand­lung un­ter dem The­ma „Ein Rönt­ge­no­lo­ge wird durch­leuch­tet – Über die Hal­tung Prof. Dr. Ru­dolf Gras­he­ys zur Zeit des Na­tio­nal­so­zia­lis­mus“ fand un­ter Ar­chi­va­ren und Me­di­zin­his­to­ri­kern in Köln und Mün­chen gro­ße Be­ach­tung.

Auf For­schun­gen, u. a. auf der Aus­wer­tung der his­to­ri­schen Kir­chen­rech­nun­gen, be­ruh­te auch der Fest­vor­trag von L. Beh­rendt zum 350.jäh­ri­gen Kirch­wei­h­ju­bi­lä­um der Stadt­pfarrkir­che „Ma­riä Him­mel­fahr­t“. Sei­ne Un­ter­su­chun­gen brach­ten z. B. ei­ne Prä­zi­sie­rung des Wei­he­da­tums. Auch die Fest­schrift „60 Jah­re Kul­tur­ver­ein Deg­gen­dorf e. V. 1948 – 2008“, aus­ge­ar­bei­tet von L. Beh­rendt, ver­mit­tel­te vie­le neue Er­kennt­nis­se über die Ent­ste­hung und Wirk­sam­keit die­se wich­ti­gen kul­tu­rel­len Or­ga­ni­sa­ti­on un­se­rer Stadt.

Her­vor­zu­he­ben ist die eh­ren­amt­li­che Mit­ar­beit von Hans-Horst Trei­ber, der mit Akri­bie die Steu­er­bü­cher, Brief­pro­to­kol­le, Ein­quar­tie­rungs­lis­ten und an­de­re Mas­sen­quel­len aus­wer­tet, um die his­to­ri­sche Ver­or­tung der Deg­gen­dor­fer Häu­ser zu prä­zi­sie­ren.

Stadtarchiv

Erich Kandler
Franz-Josef-Strauß-Str. 5
94469 Deggendorf

Tel: 0991 2960-580
Fax: 0991 2960-199

Stadtarchäologie

Franz-Josef-Strauß-Str. 5
94469 Deggendorf

Tel: 0991 2960-590
Fax: 0991 2960-199