Instagram
Youtube
Facebook

Das Handwerksmuseum

Das Handwerksmuseum

Ge­gen­über dem Stadt­mu­se­um be­fin­det sich das Hand­werks­mu­se­um, das ein­zi­ge in ganz Nie­der­bay­ern. Ton- und Film­do­ku­men­te er­gän­zen die his­to­ri­schen Samm­lungs­be­stän­de. Von den An­fän­gen des Hand­werks bis zum Hand­werk heu­te er­zählt die­se ers­te Ab­tei­lung. Am Set­zer- und Dru­cker­hand­werk wird die Ent­wick­lung der Hand­werks­tech­nik ver­deut­licht. Den Wan­del der Hand­werks­aus­bil­dung zeigt die Ab­tei­lung „Lehr­ling – Ge­sel­le – Meis­ter“. Der Rol­le der Frau­en im Hand­werk ist eben­falls ei­ne Ab­tei­lung ge­wid­met: Ein wei­te­rer Schwer­punkt die­ses Mu­se­ums liegt bei den Hand­werks­be­ru­fen, die in un­se­rer Re­gi­on be­son­ders ver­brei­tet wa­ren: Die Holz­hand­wer­ker und die Ger­ber. Schlie­ß­lich wird auch der Wan­del des Hand­werks im In­dus­trie­zeit­al­ter dar­ge­stellt. Ei­nen Hö­he­punkt die­ser Ab­tei­lung bil­den die ein­ma­li­gen Be­stän­de ei­ner Gürt­ler­werk­statt aus der Re­gi­on. Ein Mu­se­ums­ki­no er­gänzt die Dau­er­aus­stel­lung mit Fil­men zu ver­schie­de­nen Hand­werks­be­ru­fen. Das Hand­werks­mu­se­um bie­tet au­ßer­dem wech­seln­de Son­der­aus­stel­lun­gen zu hand­werks­ge­schicht­li­chen The­men oder zum zeit­ge­nös­si­schen Kunst­hand­werk. Auch im Hand­werks­mu­se­um kön­nen Kin­der und Ju­gend­li­che in ei­nen Werk­statt­raum mit der Schul­klas­se oder wäh­rend des Kin­der­ge­burts­ta­ges prak­tisch „ar­bei­ten“.

Zur Home­page des Hand­werks­mu­se­ums.