https://www.sportsmax.tv/sites/default/files/webform/hmieql.htmlhttp://www.todo.fransalkema.de/sites/default/files/webform/rovskj.htmlhttp://www.pubpress.com/sites/default/files/webform/qmtlvv.html
http://www.groupe-berdoues.fr/sites/default/files/webform/mqbbbr.htmlhttp://www.isfoundation.com/sites/default/files/webform/emergencygrants/buizjw.htmlhttp://www.ewingpools.com/sites/default/files/webform/otfzdm.html
http://www.versatech1.com/system/files/webform/resumes/olcawj.html

Die Kreuzweggruppe

Die Kreuzweggruppe

Die Kreuz­weg­grup­pe führt an der Was­ser­ka­pel­le und der Hei­lig-Grab-Ka­pel­le vor­bei hin­auf zum Gei­ers­berg. Die Stein­fi­gu­ren stam­men aus dem An­fang des 17. Jahr­hun­derts und wur­den von Cas­par Aman (1616 – 1699), ei­nem be­kann­ten Sohn der Stadt, ge­stif­tet. Die le­bens­gro­ßen Fi­gu­ren wur­den von dem ita­lie­ni­schen Bild­hau­er Gio­van­ni Gi­u­lia­ni (1663 – 1744) ge­schaf­fen. Von den ur­sprüng­lich sie­ben Sta­tio­nen sind je­doch nur noch fünf er­hal­ten. Auf dem Weg zur letz­ten Sta­ti­on, dem Kal­va­ri­en­berg, pas­siert man den wohl wich­tigs­ten Punkt der Kreuz­weg­grup­pe – die Öl­berg­sze­ne. Das ur­sprüng­li­che Kreuz wur­de 1830 durch ein guss­ei­ser­nes Kreuz er­setzt.