Instagram
Youtube
Facebook
12.10.2017 06:49

Bayern barrierefrei

Niederbayerische Behindertenbeauftragte zu Gast im Sozialministerium

Foto: v. l. n. r.: Inge Profendiner, Sprecherin des Beirats für Barrierefreiheit und Inklusion der Stadt Deggendorf, Irmgard Badura, Behindertenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Kornelia Klingbeil-Knodel, Behindertenbeauftragte Stadt Plattling und Staatssekretär Johannes Hintersberger. Bildnachweis: Staatsministerium

„Ich wün­sche mir ein Bay­ern, in dem al­le Men­schen - mit und oh­ne Be­hin­de­rung - ein selbst­be­stimm­tes Le­ben füh­ren und ganz selbst­ver­ständ­lich am All­tag teil­ha­ben kön­nen“ - so lau­tet das er­klär­te Ziel von Staats­se­kre­tär Jo­han­nes Hin­ters­ber­ger vom Baye­ri­schen Staats­mi­nis­te­ri­um für Ar­beit und So­zia­les, Fa­mi­lie und In­te­gra­ti­on. Da­bei kommt dem Ab­bau von Bar­rie­ren ei­ne ganz we­sent­li­che Be­deu­tung zu.

Um An­re­gun­gen und Im­pul­se aus al­len Re­gio­nen Bay­erns zu er­hal­ten und das Pro­gramm „Bay­ern bar­rie­re­frei“ vor­zu­stel­len, lud das Baye­ri­sche So­zi­al­mi­nis­te­ri­um die kom­mu­na­len Be­hin­der­ten­be­auf­trag­ten zu ei­nem Dia­log ein. Un­ter den rund 50 Teil­neh­mern wa­ren auch In­ge Pro­fen­di­ner, Spre­che­rin des Bei­rats für Bar­rie­re­frei­heit und In­klu­si­on der Stadt Deg­gen­dorf und Kor­ne­lia Kling­beil-Knodel, Be­hin­der­ten­be­auf­trag­te der Stadt Platt­ling.

Es ist ein er­klär­tes Ziel, auch in un­se­rer Re­gi­on mehr Be­trie­be, Ge­schäf­te, öf­fent­li­che Ein­rich­tun­gen zu mo­ti­vie­ren, sich mehr für Bar­rie­re­frei­heit im ei­ge­nen Um­feld ein­zu­set­zen. In nächs­ter Zeit wird der Bei­rat für Bar­rie­re­frei­heit und In­klu­si­on der Stadt Deg­gen­dorf da­zu Ak­tio­nen star­ten.

<- Zurück zu: Pressemitteilungen

 

Ansprechpartnerin
Viola Mühlbauer
Tel: 0991 2960-112
E-Mail