Instagram
Youtube
Facebook
16.10.2017 10:23

Deggendorfer Jugend, Kino und Chöre-Festival

Der Dienstag in der „Woche der Begegnungen und des Miteinanders“

Foto: Theater, Tanz und Rhythmus stehen im Mittelpunkt des Jugendnachmittags

Volles Programm in der „Woche der Begegnungen und des Miteinanders“: Jeden Tag gibt es zahlreiche Veranstaltungen zu entdecken. Das ist am heutigen Dienstag geboten: 

Von 09:30 bis 11:00 Uhr lädt Donum Vitae (Am Stadtpark 12) zum „Café Paradiesvogel“. Beim Internationalen Frühstück für Schwangere und Mütter mit Kleinkindern können sich die Frauen austauschen und die Kleinen miteinander spielen. Die Theatergruppe des Sprachenzentrums an der Hochschule Deggendorf hat auch in diesem Jahr etwas für die Begegnungswoche vorbereitet. Die Studierenden, die aus vielen verschiedenen Ländern stammen, führen um 13:00 Uhr im Glashaus (ITC 2) ihr Theaterstück auf.

Ebenso hat sich die Jugend Deggendorfs wieder etwas einfallen lassen. Von 15:00 bis 18:00 Uhr zeigen verschiedene Jugendgruppen aus Deggendorf im Kapuzinerstadl ihr Können. Die Jugendlichen des Vereins "Mostik" präsentieren das Theaterstück „Religionen in Deutschland“. Die Gruppe „Nationalität Mensch“ überrascht mit Tänzen aus verschiedenen Kulturen, akrobatisch und emotional. Mit Percussion-Instrumenten drücken sich geflüchtete Jugendliche der Mittelschule St. Martin aus. In der KunstWerkStatt in der Pfleggasse 23 wird um 18:00 Uhr die Ausstellung „Fremdsicht“ eröffnet. Jugendliche aus Afghanistan und Syrien zeigen in ihren Zeichnungen einen Teil ihrer eigenen Geschichte.

Der Dienstagabend wartet mit gleich zwei Höhepunkten auf: 

Im Kapuzinerstadl findet ab 19:30 Uhr das Chöre-Festival statt. Zu hören sind der Chor Praeludium des Interkulturellen Vereins Mostik, die Greisinger Sänger, die Singgruppe des Senioren-Aktiv-Clubs und der Chor der Synagoge in Straubing. 

Im Lichtspielhaus Deggendorf wird um 20:00 Uhr der Film „Seefeuer“ gezeigt. Ein Jahr beobachtete der Regisseur Gianfranco Rosi das Leben und den Alltag auf der Insel Lampedusa, die Anlaufstelle unzähliger Flüchtlinge wurde. Für den Kinofilm anmelden kann man sich bei Ursula Keßler, demokratie.leben@kjr-deggendorf.de.

<- Zurück zu: Pressemitteilungen

 

Ansprechpartnerin
Viola Mühlbauer
Tel: 0991 2960-112
E-Mail