отчет по практике сбербанк приложениескачать драйвера verbatimскачать мод на гта сан андреас зомби через торрент
сетевой контроллер samsung драйверскачать чит для сервера hnsбарс-бюджет обновление
трейнеры для зубов детскиеактиваторы клева своими рукамилегенды чима гонки
17.10.2017 13:45

Edgar Allen Poe – Es ist das Schlagen dieses fürchterlichen Herzens

Lesung mit Stefan Schael am Do, 26.10.2017 um 19 Uhr in der Stadtbibliothek Deggendorf

Stefan Schael, Schauspieler und Stimmkünstler, schlüpft in die Rolle einer Figur aus des Dichters Feder und erzeugt durch die gestalterische Kraft seiner Stimme Gänsehautatmosphäre.

Er widmet sich den Werken „Grube und Pendel“, „Der Rabe“ und „Das schwatzende Herz“. Bei flackerndem Kerzenlicht und im passenden Kostüm vorgetragen und unterstützt durch ausgewählte Musik und Geräuschkulissen wird diese Lesung zu einem ganz besonderen Veranstaltungshighlight, das dem Publikum unter die Haut gehen wird.

Eine Lesung zum Internationalen Tag der Bibliotheken.

Eintritt: 8 € - Voranmeldung: 0991 2960-525

Der Künstler

Der vielseitige Künstler wurde 1965 im niederrheinischen Wissel geboren, studierte am Hamburgischen Schauspielstudio unter der Leitung von Hildburg Frese und absolvierte 1992 vor der paritätischen Prüfungskommission in Hamburg seinen Abschluss für Schauspiel und Musical.

Über zehn Jahre war er festes Ensemblemitglied am Südthüringischen Staatstheater in Meiningen und feierte dort große Erfolge mit z. B. „Molina“ in Kuß der Spinnenfrau, „Bernando“ in der West Side Story, „Elvis“ in dem gleichnamigen Erfolgsmusical oder auch als „Roman Cycowski“ in der Comedian Harmonist Produktion „Veronica, der Lenz ist da“. Mit dem „Phantom der Oper“ war er mehrere Jahre hintereinander für jeweils einige Monate auf der Europa-Tournee.

Stefan Schael arbeitete u. a. mit Ephraim Kishon, Gunter Emmerlich, Katja Ebstein und Deborah Sasson zusammen. Seit 2003 arbeitet er als freier Schauspieler, Sänger und Sprecher. Seine CD „Der Zauberlehrling und andere Balladen“ dient inzwischen an polnischen und deutschen Hochschulen als Studienmaterial deutscher Dicht- und Rezitationskunst und wird in dem Fachmagazin „hörBücher“ mit „sehr gut“ bewertet. Sie fand Einzug in das Deutsche Literatur Archiv in Marbach. Er lebt zusammen mit seiner Lebensgefährtin in einer kleinen Gemeinde in der thüringischen Rhön. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit arbeitet Stefan Schael als Musiktherapeut in einer Klinik für psychisch erkrankte Jugendliche in Bad Kissingen.

<- Zurück zu: Pressemitteilungen

 

Ansprechpartnerin
Viola Mühlbauer
Tel: 0991 2960-112
E-Mail