https://www.onsia.eu/sites/default/files/webform/1516272641/xjmvlm.htmlhttp://erone.com/sites/cdviit/files/webform/cv/qjssgx.htmlhttp://www.isfoundation.com/sites/default/files/webform/emergencygrants/buizjw.html
http://lmhq.nyc/sites/default/files/webform/gjotdy.htmlhttp://www.versatech1.com/system/files/webform/resumes/olcawj.html
Facebook
20.10.2017 13:25

Stadt warnt vor Eintragungsofferte „Bürger-Info-Serie“

Immer wieder kommt es zur Anzeigenaquise von verschiedenen Firmen, die damit werben, im Auftrag der Stadt Deggendorf zu handeln.

Aktuell ist die Stadt wieder von einer aufmerksamen Geschäftsfrau auf einen solchen Fall hingewiesen worden: Die Wera Medienservice SRL mit Sitz in Medias, Rumänien, erwähnte am Telefon, dass die Stadt eine neue Bürgerinfo herausbringt und hierzu Anzeigen geschaltet werden können bzw. die schon einmal geschaltete Anzeige in dieser Broschüre nur bestätigt werden müsse.

Bei der Anzeigenofferte wird mit der Erstellung eines 4-seitigen A4 Folder als „Bürger-Info-Serie“ mit einer Auflage von 1000 Stück geworben, die im Postleitzahlengebiet „9****“ durch die Post verteilt werden soll. Ein Gebiet, das weite Teile Niederbayerns erfasst.

Die Stadt Deggendorf weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Firma keinen Auftrag seitens der Stadt Deggendorf zur Erstellung irgendeiner Publikation hat und die Stadt Deggendorf auch sonst keinerlei vertragliche Beziehungen zu dieser Firma unterhält.

Verlage, die mit der Stadt Deggendorf zusammenarbeiten, können sich immer mit einem entsprechenden Auftragsschreiben ausweisen. Dies ist hier nicht der Fall. Es wird daher dringend empfohlen, keinen Eintrag in dieses Gewerbeverzeichnis zu veranlassen.

Hingewiesen wird auch darauf, wenn bereits solche Anzeigenaufträge erteilt worden sind oder erteilt werden, die Stadt Deggendorf selbst Nichts zugunsten der Geschädigten unternehmen kann, allerdings kann der Kunde dagegen schriftlich vorgehen. Die Erfahrung verschiedener Geschädigter hat auch gezeigt, dass solche Firmen in diesem Falle häufig auf eine Beitreibung der Forderung verzichten oder sich bzgl. der Zahlungsaufforderung nicht mehr melden.

<- Zurück zu: Pressemitteilungen

 

Ansprechpartnerin
Viola Mühlbauer
Tel: 0991 2960-112
E-Mail