command prompt summary essayglmfit classification essayagarose le analytical essay
essay vrouwelijk leiderschap theorienutovarne lopate personal essayracism essay questions
essays about noise pollutionfull essays onlinepyridone synthesis essay

Umweltpreis der Stadt Deggendorf

Foto: Karl-Heinz Baumgartner

Bereits zum fünften Mal wurde der Deggendorfer Umweltpreis vergeben. Die Stadt will mit der Vergabe des Umweltpreises alle 3 Jahre Projekte unterstützen, die in besonderem Maße zur Erhaltung natürlicher oder zur Verbesserung ungünstiger Umweltbedingungen im Stadtgebiet Deggendorf führen. Es sollen außergewöhnliche Projekte der Öffentlichkeit vorgestellt werden, die andere zur Gründung eigener Initiativen oder zur Aufnahme von ehrenamtlichem Engagement anregen.


Ausgezeichnet wurden mit dem Deggendorfer Umweltpreis 2016 Projekte des Robert-Koch-Gymnasiums sowie des Ingenieurbüros ifb Eigenschenk GmbH mit einem Preisgeld in Höhe von je 1.250 €.


Das „Fair-Future-Team“ des Robert-Koch-Gymnasiums hat bereits 2013 das Projekt „CO2 hat (d)ein Gesicht gestartet“. Gemeinsam mit den Schülern wurden Möglichkeiten identifiziert, wie jeder Einzelne CO2 sparen kann. 120 Schülerinnen und Schüler bewegten sich daraufhin in ihrer Freizeit für 3 Wochen umweltfreundlich fort. Das so eingesparte CO2 wurde von Deggendorfer Firmen im Rahmen eines „Emissionshandels“ in Spendengelder umgewandelt, welche für den Klimaschutz und die Entwicklungshilfe auf Haiti eingesetzt wurden. Das Projekt wurde im Laufe der Zeit immer größer und umfangreicher. Schlussendlich sparten die Schülerinnen im Jahr 2013 CO2 ein, damit 2016 ein Kinderheim auf Haiti CO2-freien Strom gewinnen kann.


Mit großem Engagement und Ideenreichtum beschäftigen sich die Mitarbeiter und Führungskräfte von ifb Eigenschenk seit 2013 intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit im Unternehmensalltag. Durch nicht bzw. geringinvestive Maßnahmen werden die Ressourceneffizienz gesteigert und CO2-Emissionen vermieden. Bei Projektstart Anfang 2013 wurde jede Woche eine Maßnahme identifiziert und verwirklicht. Diese eignen sich durch die Umsetzbarkeit mit teilweise geringem Aufwand auch hervorragend zur Nachahmung. Um die Veränderungen im Unternehmensalltag transparent zu dokumentieren wurde eine eigene Projekthomepage initiiert. So können die durchgeführten Maßnahmen nachgelesen werden und weitere Unternehmen oder auch Privatpersonen zur Nachahmung angeregt werden.


Nächstmalig wird der Deggendorfer Umweltpreis 2019 ausgeschrieben und verliehen.


Richtlinien


Ihre Ansprechpartnerin

Ulrike Watzek
Tel: +49(991)2960-416
Fax:  +49(991)2960-449
E-Mail