essay about english subjecttoreador fresco essay outlinemidwifery interview essay topics
bts english introduction essayessay hvorfor straffer vistaprintcartoon 9/11 conspiracy essay
sequenza narrative descriptive essayged essay scoring rubricillegal immigration debate essays

Lichtblick

Nach ei­nem Ar­beits­le­ben, be­son­ders in Nied­rig­l­ohn­grup­pen, fällt die Ren­te manch­mal klein aus. Ei­ni­ge Ren­ten lie­gen un­ter der Ar­muts­gren­ze von 892 €. Die staat­li­chen Hil­fen wie Grund­si­che­rung und Wohn­geld ver­su­chen die Not zu lin­dern. Für die Be­trof­fe­nen ist es den­noch nicht ein­fach, für not­wen­di­ge Din­ge wie z.B. ei­nen Kühl­schrank, ein Bett oder an­de­re Din­ge das Geld zu­sam­men­zu­spa­ren. Mit der Hil­fe des Ver­eins Licht­blick gibt es aber wie­der neue po­si­ti­ve Per­spek­ti­ven.

SPEN­DEN­KON­TO NIE­DER­BAY­ERN
Stadt­spar­kas­se Mün­chen
IBAN DE82 7015 0000 1003 6443 07
BIC SSKM­DEM­MXXX

Treueaktion 2017 - Lichtblick Seniorenhilfe e.V. Deggendorf

Freudige Gesichter bei der Übergabe (v.l.): Georg Thurner (Vorstandsvorsitzender Sparda-Bank Ostbayern eG), Monika Huber (Lichtblick Seniorenhilfe e.V. Deggendorf), Werner Staudinger (Leiter der Sparda-Bank-Filialen Deggendorf und Plattling); Foto: Sparda-Bank Ostbayern eG

Globus Kuchenverkauf

v.l.: Monika Huber Bürgerarbeit, Bianca Blöchl Marketing

21. Jahre Globus, ein Grund zum Feiern. Das soziale Engagement hat für die Verantwortlichen und die Mitarbeiter einen besonderen Stellenwert. Aus diesem Grund wurde eine Kuchenaktion zu Gunsten des Vereins Lichtblick angeboten. Den Erlös aus dieser Aktion von 700 € übergab Bianca Blöchl Marketingabteilung an Monika Huber Bürgerarbeit für Senioren und Seniorinnen mit einer kleinen Rente, Grundsicherung oder Wohngeld.

ROTARY-SPENDENÜBERGABE - 3.000-Euro-Spende kommt bedürftigen Senioren zugute

Foto: Brigitte Wallstabe-Watermann - v.l.n.r: Dr. Günther Puhm, Brigitte Grung, Dr. Stefan Kurz, Monika Huber, Heinz Hammer

Mit 3.000 Euro fördert die „Rotary-Stiftung Deggendorf Walter Meeh“ erneut den Verein „Lichtblick“, in unserem Raum vertreten durch Monika Huber von der Bürgerarbeit der Stadt Deggendorf. „Lichtblick“ unterstützt Seniorinnen und Senioren mit einer schmalen Rente, Grundsicherung oder Wohngeld. Die diesjährige Spende soll wieder dazu beitragen, bedürftigen älteren Mitbürgern in unserer Stadt unbürokratisch zu helfen. Die Stiftungsvorstände Dr. Günther Puhm, Dr. Stefan Kurz und Heinz Hammer übergaben die Spende an Brigitte Grung Lichtblick Seniorenhilfe e.V. München und Monika Huber Bürgerarbeit.

„Deggendorfer Engel“ spenden für Senioren/innen

v.l.: Helmut Stenzer (Modehaus Schötz-Stenzer), Gabi Weiß (Sanitätshaus Zimmermann), Monika Huber (Bürgerarbeit), Martina Zierer-Vogl (Friseursalon), Claudia Prasser und Katharina Staudinger (Deggendorfer Engel), Michaela Berglehner (Modehaus Schötz-Stenzer)

Sechs „Deggendorfer Engel“ stellen das Jahr über einen sehr ansprechenden Kunstschmuck her, der dann in der Adventszeit in verschiedenen Geschäften zum Kauf angeboten wurde. Mit ihrem persönlichen Einsatz unterstützen die Damen jedes Jahr soziale Einrichtungen oder Projekte. In diesem Jahr wurde der Betrag von 1749,90 € an Monika Huber Bürgerarbeit der Stadt Deggendorf für den Verein Lichtblick übergeben. Sie dankte den Damen für Ihren Fleiß und die Geduld die sie jedes Jahr für diese Aktion aufwenden. Aber auch den Inhabern der Geschäfte und dem Personal das sich sehr für den Verkauf des Kunstschmucks eingesetzt hat. Es ist sehr schön, dass mit dieser Aktion ein Zeichen gesetzt wird, dass Menschen zusammenhalten und sich für eine bessere Lebensqualität von Senioren/innen einsetzen die über knappe finanzielle Mittel verfügen.

An der Aktion beteiligten sich:
Marien-Apotheke Plattling, Ludwigs-Apotheke Deggendorf, Blumen Art Deggendorf, Blumen Holland Deggendorf, Friseursalon Zierer-Vogl Neuhausen, Modehaus Schötz-Stenzer Deggendorf, Sanitätshaus Zimmermann Deggendorf

Katholischer Frauenbund Auerbach unterstützt Senioren/innen

v.l.: Christine Laschinger, Brigitte Kribizneck, Monika Huber (Bürgerarbeit), Christine Stangl (die Damen des Vorstands)

Das Engagement des Katholischen Frauenbundes in Auerbach ist groß. Durch ihr vielfältiges Angebot sind sie eine große Bereicherung für die Pfarrei. Durch die verschiedenen Aktivitäten ist es ihnen möglich, jährlich soziale Einrichtungen zu unterstützen. In diesem Jahr auch den Verein Lichtblick mit 500 €, der Senioren/innen auch in unserer Region unterstützt die über eine kleine Rente mit Grundsicherung verfügen.

Sozial AG des Comenius-Gymnasiums spendete für Senioren/innen

Foto: Comenius-Gymnasium

In der Adventszeit verkauften Schülerinnen und Schüler der Sozial AG unter der Leitung von Monika Wühr des Comenius-Gymnasiums an fünf Tagen, Tee, Kaffee, Kuchen und deftige Speisen. Der Erlös aus dem Verkauf wurde mit Spenden aus dem Weihnachtskonzert aufgestockt und so konnte an Monika Huber Bürgerarbeit für den Verein Lichtblick der Betrag von 1260 Euro für drei Patenschaften für Senioren/innen übergeben werden. Sie dankte allen für die Idee, die persönlichen Einsätze und die wunderbare Unterstützung.

Internet Spende des Christlichen Frauen- und Müttervereins Neuhausen für Lichtblick

Durch verschiedene Aktivitäten und Spenden unterstützen die Mitglieder des Christlichen Frauen- und Müttervereins Neuhausen soziale Projekte. In diesem Jahr erhielten der Hospizverein, der Weiße Ring und die Seniorenhilfe Lichtblick jeweils eine Spende von 500 €
Wir möchten, dass mit unserer Spende, bedürftigen Rentnerinnen und Rentnern die aus finanziellen Gründen Not leiden, schnell geholfen werden kann, so die 1. Vorsitzende Jutta Dietlmeier.

Spende VR-GenoBank

„Der Mensch steht im Mittelpunkt“ und darum werden von der VR-GenoBank soziale Projekte in unserer Stadt gefördert. Auch in diesem Jahr übergaben Geschäftsstellenleiterin Julia Bartl und Bereichsleiter Stephan Wohlmut eine Spende von 1500 € an 2. Bürgermeister Günther Pammer und Monika Huber Bürgerarbeit für die Deggendorfer Tafel und 1500 € für den Verein Lichtblick Seniorenhilfe. Beide bedankten sich sehr herzlich und freuten sich über die Unterstützung der Projekte.

Internet Spende Fa. Eggl für Lichtblick

Engagierte Mitarbeiter tragen zu einer guten Marktpositionierung eines Unternehmens bei. Neben dem wirtschaftlichen Erfolg hat aber auch die soziale Kompetenz für Roland Eggl dem geschäftsführenden Gesellschafter der Fa. Eggl Lüftungsdecken und Küchenhauben in Plattling einen besonderen Stellenwert. Er möchte mit seiner Spende von 2000 € ein Zeichen der Verbundenheit mit den Menschen setzten, die ihre Lebensleistung erbracht haben, aber jetzt über knappe finanzielle Mittel verfügen. Monika Huber freute sich sehr, mit dieser Spende kann wieder vielen Rentnerinnen und Rentnern geholfen werden.

Spende des KDFB St. Michael Plattling

Regionale Unterstützung für Rentnerinnen und Rentner mit geringer Rente

Viele Aktivitäten und Angebote stehen den Mitgliedern des Katholischen Frauenbundes St. Michael in Plattling zur Verfügung. Die Werte die von den Mitgliedern gelebt werden, stärken den Zusammenhalt, die Freude am Feiern und an Gesprächen, aber auch die Solidarität mit den Menschen die sich ein wenig abseits der Gesellschaft fühlen. Durch die Medien wurden die Verantwortlichen des KDFB St. Michael auf den Verein Lichtblick aufmerksam, der Rentnerinnen und Rentner mit einer kleinen Rente, Grundsicherung oder Wohngeld unterstützt. Uns ist es wichtig, meinten Sonja Frodl und Michaela Sibler, neben den sozialen Projekten Weltweit, auch die Menschen in unserer Region die Hilfe benötigen zu unterstützen. Bürgermeister Günther Pammer und Monika Huber haben sich sehr über die Spende von 500 € für die Arbeit von Lichtblick gefreut. Herzlichen Dank, wir freuen uns sehr, dass Sie diese Arbeit unterstützen, sie ist für viele Rentnerinnen und Rentner eine große Hilfe so Bürgermeister Pammer.

Spendenübergabe für den Verein Lichtblick Seniorenhilfe

Nach ei­nem er­folg­rei­chen Jahr wur­den bei der Mit­glie­der­ver­samm­lung der Raiff­ei­sen­bank Deg­gen­dorf-Platt­ling Spen­den in Hö­he von 11 000 € über­ge­ben. Mo­ni­ka Hu­ber von der Bür­ger­ar­beit der Stadt Deg­gen­dorf freu­te sich sehr, über die Spen­de von 800 € für den Ver­ein Licht­blick (weitere 800 € erhält die Deggendorfer Tafel). Der Ver­ein Licht­blick aus Mün­chen, hilft vie­len Rent­ne­rin­nen und Rent­nern, die nach ih­rer ab­ge­schlos­se­nen be­ruf­li­chen Tä­tig­keit nur über ei­ne klei­ne Ren­te ver­fü­gen. So er­hal­ten vie­le Bür­ge­rin­nen und Bür­ger auch in un­se­rer Stadt Hil­fe und Un­ter­stüt­zung.

Foto: Donau-Anzeiger
 
 
 

Wir unterstützen Rentnerinnen und Rentner in Not!

Ihre Ansprechpartnerin vor Ort

Christiane Preiß
Neues Rathaus
Zimmer: 004
Telefon: 0991 2960-116
E-Mail: christiane.preiss(at)deggendorf.de