leader definition essay formatpupalia lappacea descriptive essaysafe diwali essay
essay writing easy stepswenchuan earthquake essay assignmentshakespearean comedy essay
gudi padwa essay writermarrysong essay outlinebioessays abbreviation for maryland

Kinder philosophieren

Kin­der stel­len uns Er­wach­se­nen manch­mal Fra­gen, auf die häu­fig ei­ne ein­deu­ti­ge Ant­wort nicht mög­lich ist. Manch­mal ist ei­ne Ant­wort nicht ein­fach, weil das Kind nach dem Sinn (z.B. dem Sinn des Le­bens) fragt, der da­hin­ter steckt. In man­chen Fäl­len sind aber auch meh­re­re Ant­wor­ten mög­lich. Kin­der möch­ten mit ih­ren Fra­gen je­den­falls ernst ge­nom­men wer­den. In un­se­rem Pro­jekt ver­su­chen Eh­ren­amt­li­che mit den Kin­dern, in ei­ner Ge­sprächs­run­de Ant­wor­ten zu fin­den und Er­kennt­nis­se zu ge­win­nen. In die­ser Run­de ler­nen die Kin­der zu­zu­hö­ren und die Mei­nung des an­de­ren Kin­des zu re­spek­tie­ren. So ist es ih­nen auch mög­lich, das ei­ge­ne Den­ken zu hin­ter­fra­gen oder zu kor­ri­gie­ren. Es ist wich­tig, dass die Kin­der frei und un­ge­zwun­gen über das re­den kön­nen, was sie be­wegt und be­schäf­tigt. Mit die­sem An­ge­bot an zwei Grund­schu­len und im För­der­zen­trum kön­nen wir die Kin­der da­bei un­ter­stüt­zen, sel­ber zu den­ken, man­ches zu hin­ter­fra­gen und so Er­kennt­nis­se zu ge­win­nen, die ih­nen hel­fen ei­ni­ges bes­ser zu ver­ste­hen oder Lö­sun­gen zu fin­den.

 
 
 

Wir unterstützen Rentnerinnen und Rentner in Not!

Ihre Ansprechpartnerin vor Ort

Christiane Preiß
Neues Rathaus
Zimmer: 004
Telefon: 0991 2960-116
E-Mail: christiane.preiss(at)deggendorf.de