Newsroom
Bürgerbeteiligung startet zum Verkehrsentwicklungsplan
Mitreden und Mitgestalten bei der Mobilität
Text von Stadt Deggendorf|Foto von Stadt Deggendorf|Stand: 11.11.2022 09:03 Uhr|Lesedauer: 2 Minuten

Mitreden und Mitgestalten bei der Mobilität: Online ab 18.11.2022 und in der Bürgerwerkstatt am 22.11.2022

 

Hier klicken:
Online Beteiligung!

 

Die Stadt Deggendorf lässt derzeit einen neuen Verkehrsentwicklungsplan erstellen. Im Verkehrsentwicklungsplan sollen alle Aspekte der Mobilität in Deggendorf betrachtet und ein Konzept für eine zukunftsfähige und nachhaltige Mobilität entwickelt werden. Mit der Bearbeitung wurde die BERNARD Gruppe ZT GmbH aus München und Dresden beauftragt.

Auf Basis der Bestandserhebung und -analyse wird aktuell ein integriertes Maßnahmen- und Handlungskonzept erarbeitet, an dem sich die Bürgerinnen und Bürger intensiv beteiligen können. Machen Sie mit für eine nachhaltige Mobilität in Deggendorf. Gelegenheit dafür bieten die Online-Beteiligung und die Bürgerwerkstatt.

Im Rahmen einer Online-Beteiligung werden vom 18.11. bis 09.12.2022 Meinungen zu den vorgeschlagenen Maßnahmen abgefragt und Verbesserungsvorschläge für den Gesamtverkehr in Deggendorf gesammelt. Auch Missstände können in einer interaktiven Karte eingetragen werden. Zudem werden die bisherigen Ergebnisse dort vorgestellt. Der Link zu der Beteiligungsplattform wird ab dem 18.11.2022 auf der Webpage der Stadt Deggendorf (www.deggendorf.de) und auf den städtischen Social Media-Kanälen bereitgestellt.

In einer Bürgerwerkstatt am Dienstag, den 22.11.2022 um 19:00 Uhr im Historischen Saal des Alten Rathauses in Deggendorf werden die Ergebnisse der Bestandsanalyse vorgestellt und in zwei Arbeitsgruppen Vorschläge zu den verschiedenen Verkehrsarten erarbeitet. Um diese Veranstaltung entsprechend vorbereiten zu können, bittet die Stadt Deggendorf für die Bürgerwerkstatt um eine formlose Anmeldung per Mail an klaus.busch@deggendorf.de oder telefonisch unter 0991/2960-413.

Die Ergebnisse beider Beteiligungsebenen fließen in den neuen Verkehrsentwicklungsplan der Stadt Deggendorf ein. Über eine rege Beteiligung würde sich die Stadt Deggendorf freuen.

Im Vorfeld der Bürgerbeteiligung wurden für den neuen Verkehrsentwicklungsplan zunächst das bestehende Verkehrsnetz und das Verkehrsverhalten in Deggendorf grundlegend analysiert. Diese Bestandserhebung und -analyse fußte auf mehreren Säulen:

  • Einer flächendeckenden Verkehrszählung an 23 Knotenpunkten und 9 Querschnitten im Juli und September 2020
  • Einer Befragung aller Deggendorfer Haushalte zu ihrem Verkehrsverhalten und zu ihrer Einschätzung des Deggendorfer Stadtverkehrs im Oktober 2020
  • Einer Erhebung der Belegung sämtlicher öffentlich verfügbarer Parkplätze in der Innenstadt in mehreren Rundgängen am 19.10.2021, ergänzt durch Daten zur Belegung der Tiefgaragen und Parkhäuser an diesem Tag.
  • Der Erarbeitung eines digitalen Verkehrsmodells auf Basis des Landesverkehrsmodells Bayern und der Ergebnisse der Verkehrszählungen von 2020. Auf Grundlage dieses Verkehrsmodells lassen sich in Zukunft Eingriffe in das Verkehrsgeschehen simulieren und die Auswirkungen im Stadtgebiet prognostizieren.
  • Die Auswertung vorhandener Daten zum Unfallgeschehen im Stadtgebiet
Themen in diesem Artikel

News zum Thema

Auch interessant