Corona FAQs
Fragezeichen auf weißen Hintergrund, wobei der Punkt des Fragezeichens einem Virus-Symbol gleicht

Update 15.02.2021: Corona-Lockdown wurde nochmal verlängert! Die Updates der 11. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung findet ihr auf der entsprechenden Corona-News-Seite. Wir haben für euch die FAQs angepasst!


Update 22.01.2021: Corona-Lockdown verlängert! Alle Updates zur geänderten Fassung der 11. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung findet ihr auf der entsprechenden Corona-News-Seite.


Ab 11.01.2021 wurden neue, verschärfte Regeln beschlossen. Hier gelangt ihr zu den Corona-Regeln ab 11.01.2021. Wir haben die FAQs upgedatet.

Deutschland ist seit 16. Dezember im Lockdown. Welche Regeln gelten nun in Deggendorf? Was bedeuten die Ausgangsbeschränkungen? Bei den vielen unterschiedlichen Corona-Regeln ist es nicht einfach den Überblick zu behalten. Wir versuchen trotzdem ein bisschen Klarheit in den Regel-Dschungel zu bringen:

FAQ Corona Deggendorf: Was darf ich tun?

Wann kann ich endlich zum Friseur?
Ab 01.03.2021 dürfen Friseure wieder öffnen! Am besten gleich Termin ausmachen 😉

Wo bekomme ich jetzt frischen Lesestoff her?
Unsere Stadtbibliothek bietet unter Einhaltung des Hygienekonzepts einen Abholservice an. Dazu einfach im Online-Katalog Bücher vorbestellen und nach Kontaktaufnahme in der Stadtbibliothek abholen! Alle Info’s dazu findet ihr auf der Seite der Stadtbibliothek Deggendorf. Übrigens: Alle bisher entliehenen Medien werden bis zum Lockdown-Ende (mom. 14.02.21) verlängert.

Wo muss ich jetzt eine FFP2-Maske tragen?
Ab 18.01.muss man im Bereich des ÖPNV – d.h. Bus und Bahn (Nahverkehr – einschließlich Bahnhöfe und Haltestellen) sowie im Taxi eine entsprechende Maske tragen. Auch im Einzelhandel (Supermärkte, Apotheken, Optiker, Tierfachmärkte) und in Arztpraxen + Wochenmärkten sind die FFP2-Masken Pflicht. Zusätzlich müssen bei Gottensdiensten in Bayern auch FFP2-Masken getragen werden. Dabei zählt nicht nur der Verkaufsraum, sondern auch das dazugehörige Gelände sowie der entsprechende Parkplatz. Die FFP2-Maskenpflicht in Pflege-, Alten-, Seniorenheimen und Behinderteneinrichtungen bleiben natürlich auch bestehen.

Wer muss alles eine FFP2-Maske tragen?
Ausgenommen von der FFP2-Maskenpflicht sind lediglich Kinder bis einschließlich 14 Jahre und Menschen mit einer entsprechenden Ausnahmegenehmigung aufgrund einer gültigen, ärztlichen Befreiung.

Was sind FFP2-Masken?
FFP bedeutet “Filtering Face Piece” und wird in 3 Kategorien eingeteilt. Dabei bezeichnet die Kategorie 1-3, wie viele Aerosole die Maske filtern kann. FFP2-Masken filtern demnach mindestens 94Prozent der Testaerosole. Damit schützen FFP2-Masken nicht nur andere (wie die Standard-Mund-Nasen-Masken) sondern auch den Träger der Maske selber!

Hilfe! Auf meiner Maske steht “KN95” – nicht FFP2!!
Keine Angst: Laut Bayerns Gesundheitsminister sind auch Masken erlaubt, die gleichwertig schützen wie die FFP2-Masken. Dazu gehören vor allem die Masken der Kennung “KN95” oder “N95”. Aufpassen: Der Tüv rät dazu, auf die CE-Kennzeichnung sowie der vierstelligen Nummer des Prüf-Instituts zu achten und warnt zudem vor Billigprodukten aus dem Internet!

Gibt’s Gratis FFP2-Masken?
Hilfsbedürftigen Menschen – Empfänger von Grundsicherung, Obdachlose, Nutzer von Tafeln erhalten Gratis-Masken genauso wie pflegende Angehörige. Die Organisation erfolgt durch das Landratsamt Deggendorf.

Ab wo gilt die 15km-Grenze bei einem 7-Tages-inzidenz > 200?
Die 15km-Grenze wurde außer Kraft gesetzt. Touristische Tagesausflüge sind wieder gem. den Lockdown-Regelungen möglich. Haltet euch bitte an die Abstandsregeln und vermeidet größere Menschenansammlungen.

Während Lockdown spazieren gehen?
Bewegung an der frischen Luft ist wieder jederzeit erlaubt. Allerdings nur mit Personen des eigenen Haushalts oder höchstens mit einer “haushaltsfremden” Person. Beachtet allerdings die Regelungen bei 7-Tages-Inzidenz > 100*

Darf ich während des Lockdowns mit dem Hund Gassi gehen?
Ja. Gassi gehen ist immer erlaubt, denn das fällt unter triftige Gründe und somit unter die Ausnahme von den Ausgangsbeschränkungen „Handlungen zur Versorgung von Tieren“.

Darf ich in ein anderes Bundesland reisen?
Ja, touristische Tagesausflüge sind wieder uneingeschränkt möglich, solange sie den aktuell gültigen Lockdown-Regelungen entsprechen. Allerdings solltet ihr auf nicht notwendige Reisen generell freiwillig verzichten.

Darf man nach 22 Uhr noch nach Hause fahren?
Das Heimfahren ist wieder jederzeit möglich. Beachtet allerdings die Regelungen bei 7-Tages-Inzidenz > 100* – Hier gelten dann auch wieder Ausnahmen z.B. für den Weg oder Rückweg von der Arbeit, dem Arzt oder der Versorgung von Tieren.

Sind Fahrgemeinschaften erlaubt?
Ja, wenn ein triftiger Grund für die Autofahrt vorliegt, z.B. der Weg zur Arbeit. Hier allerdings auf die Kontaktbeschränkungen aufpassen: Es darf nur maximal eine Person eines anderen Haushalts (Kinder bis 3 Jahren nicht mitgerechnet) an der Fahrgemeinschaft teilnehmen.

Darf ich bei meiner Familie übernachten?
Das ist jederzeit möglich! Beachte, dass zur Zeit wegen der Kontaktbeschränkung auch deine Familie nur eine “haushaltsfremde” Person aufnehmen darf. Ausnahmen: Wenn man unterstützungsbedürftigen Personen oder Minderjährigen helfen muss. Gleiches gilt für die Begleitung von sterbenden Menschen oder die Wahrnehmung des Sorgerechts. Die bayerische Bevölkerung ist zusätzlich dazu aufgerufen, die Anzahl der Haushalte, aus denen die Kontaktpersonen stammen, möglichst konstant und gering zu halten. Beachtet allerdings die Regelungen bei 7-Tages-Inzidenz > 100*

Darf ich Freunde besuchen?
Ja, der Besuch bei einem Freund ist in Bayern grundsätzlich erlaubt. Darfst du allerdings nur, wenn du die einzige “haushaltsfremde” Person dort bist. Kinder bis 3 Jahren werden hier nicht gezählt. Beachtet allerdings die Regelungen bei 7-Tages-Inzidenz > 100* – hier gilt also: Dauert der Besuch länger muss man gegebenenfalls dort übernachten. Auch hier gilt: Die bayerische Bevölkerung ist zusätzlich dazu aufgerufen, die Anzahl der Haushalte, aus denen die Kontaktpersonen stammen, möglichst konstant und gering zu halten.

Darf ich meine Freundin oder meinen Freund nachts besuchen?
Ja, unter den Voraussetzungen, dass du die einzig “haushaltsfremde” Person dort bist. Beachtet allerdings die Regelungen bei 7-Tages-Inzidenz > 100* – denn dann musst du dort vor 22 Uhr ankommen und die Nacht über bleiben. Denn zwischen 22 und 5 Uhr dürfte man dann die Wohnung nicht verlassen. Auch hier gilt: Die bayerische Bevölkerung ist zusätzlich dazu aufgerufen, die Anzahl der Haushalte, aus denen die Kontaktpersonen stammen, möglichst konstant und gering zu halten.

Was passiert, wenn ich im Stau stehe und ich so nach 22 Uhr nach Hause komme?
Zur Zeit ist das kein Problem, da die Ausgangsbeschränkungen nicht aktiv sind. Beachtet allerdings die Regelungen bei 7-Tages-Inzidenz > 100* – denn dann gilt: Steht man im Stau oder hat der Zug Verspätung, ist das in Ordnung solange man sich schnellstmöglich nach Hause begibt.

Für wen gilt die Notbetreuung?
Die Notbetreuung gilt für Schulkinder bis zur 6. Klasse. Angeboten seit dem Beginn der regulären Weihnachtsferien, also dem 22. Dezember.

Ist jetzt endlich wieder Schulunterricht?
Ab 22.02.2021 darf für Grundschulen (Jahrgangsstufe 1-4) sowie für Förderzentren (einschließlich der Schulvorbereitenden Einrichtungen sowie an weiteren Jahrgangsstufen der Förderzentren in den Förderschwerpunkten emotionale und soziale Entwicklung, geistige Entwicklung, körperliche und motorische Entwicklung, Sehen und weiterer Förderbedarf und Hören und weiterer Förderbedarf und an Schulen für Kranke in Abstimmung mit den Kliniken) Präsenzunterricht (solange dabei der Mindestabstand von 1,5m durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann) angeboten werden. Ob dieser Unterricht dann im Wechselunterricht stattfindet, wird durch die entsprechenden Schulen dann rechtzeitig mitgeteilt.

Und Berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildungen?
Hier gilt: War unsere 7-Tage-Inzidenz innerhalb den letzten sieben Tagen nicht über 100 dürfen auch diese Präsenzunterricht – unter durchgehender und zuverlässiger Einhaltung des Mindestabstand von 1,5m – anbieten

Was gilt für Abschlussklassen in Bayern?
Die Abiturprüfungen 2021 sind verschoben worden. Die neuen Termine gibt’s beim Kultusministerium. Ab 01.02.2021 darf für Abschlussklassen (auch beruflicher Schulen) Präsenzunterricht (solange dabei der Mindestabstand von 1,5m durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann) angeboten werden. Ob dieser Unterricht dann im Wechselunterricht stattfindet, wird durch die entsprechenden Schulen dann rechtzeitig mitgeteilt.

Welche Regeln gelten bei Gottesdiensten?
Gottesdienste in Kirchen, Synagogen und Moscheen dürft ihr besuchen. Es gilt allerdings ein Gesangsverbot, FFP2-Maskenpflicht und Mindestabstand. Bei stark besuchten Gottesdiensten gilt eine Anmeldepflicht.

Wer darf mir beim Umzug helfen?
Es gelten die Regeln der allgemeinen Kontaktbeschränkung. Das heißt maximal ein Mitglied eines weiteren Hausstandes darf dir/ euch helfen.

Muss ich am Arbeitsplatz eine Maske tragen?
Eingeschränkt ja und zwar überall, wo der Mindestabstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann. Zusätzlich dazu noch an Orten, an denen man sich begegnet, also Fluren, Fahrstühlen, Eingängen oder Kantinen.

Ab welchem Alter müssen Kinder Masken tragen?
Kinder ab dem sechsten Geburtstag müssen die Masken tragen. Jüngere Kinder sind davon befreit.

Können Bußgelder anfallen, wenn ich keine Maske trage?
Ja. In Bayern betragen diese bis zu 250 Euro. Das Bußgeld kann auch verhängt werden, wenn die Maske nicht richtig, also beispielsweise nicht über der Nase getragen wird.

Darf ich noch in Hotels oder Ferienwohnungen übernachten?
Ja, aber nicht als Tourist oder Touristin. Übernachtungen sind nur zu beruflichen Zwecken erlaubt. Übernachtungen in der eigenen Ferienwohnung bleiben aber weiter gestattet.

Wie hoch ist das Bußgeld bei Verstößen gegen Ausgangsbeschränkung?
Wer ab 16.12.2020 21.00 Uhr ohne besonderen Grund in Bayern auf der Straße unterwegs ist, muss mindestens ein Bußgeld von 500 Euro zahlen. Das Kabinett hat das in seiner Sitzung in München beschlossen.

* In Landkreisen und kreisfreien Städten, wo die 7-Tages-Inzidenz der letzten sieben Tage den Wert 100 überschritten hat, ist die Ausgangsbeschränkung wieder aktiv. Von 22 Uhr bis 5 Uhr darf die Wohnung nur aus besonderen Gründen verlassen werden. D.h. Solltet ihr wo auf Besuch sein oder noch nach Hause fahren müssen, müsste ihr euren Heimweg so planen, dass ihr spätestens um 22 Uhr in eurer Wohnung seid.

Themen in diesem Artikel

News zum Thema

Auch interessant