Newsroom
Corona-Situation
Corona-Update 25.01.2022
Das gilt aktuell
Text von Stadt Deggendorf|Foto von Stadt Deggendorf|Stand: 25.01.2022 16:30 Uhr|Lesedauer: 6 Minuten

UPDATE 25.01.2022
Das ist neu ab Donnerstag 27. Januar:
– Erleichterungen f√ľr die Kultur (Kinos, Theater und Co. d√ľrfen k√ľnftig zu 50% statt bisher zu 25% gef√ľllt werden. Es bleibt die 2G-Plus Regel)
– Keine Geisterspiele mehr (bei Profiligen d√ľrfen max. 10.000 Zuschauer teilnehmen oder ein Viertel der Pl√§tze belegt werden)
– Ungeimpfte Sch√ľlerinnen und Sch√ľler d√ľrfen wieder zu Angeboten der Jugendarbeit gehen
– Die 3G-Regel gilt f√ľr Pr√ľfungen, Meisterkurse sowie Theorie- und Praxisstunden an Fahrschulen

——————————————–

Derzeit gilt die 15. Bayerische Infektionsschutzma√ünahmenverordnung (g√ľltig ab 24. November). Die nachstehenden Regelungen gelten befristet bis 9. Februar 2022.

Es wird differenziert zwischen Ma√ünahmen, die in ganz Bayern gelten und strengeren Ma√ünahmen f√ľr Regionen, in denen die 7-Tage-Inzidenz √ľber dem Wert von 1.000 liegt.

 

Regelung bei 7-Tage-Inzidenz < 1.000

Maskenpflicht

Innerhalb von Geb√§uden und geschlossenen R√§umen¬† (inkl. √∂ffentlicher Fahrzeugbereichen, Kabinen usw…) gilt FFP2-Maskenpflicht! Ausgenommen von der Pflicht sind:

  • private R√§ume
  • am festen Sitz-, Steh- oder Arbeitsplatz (wenn Mindestabstand 1,5m zu nicht-haushaltszugeh√∂rigen Personen eingehalten werden kann)
  • G√§ste der Gastronomie, solange sie am Tisch sitzen
  • Dienstleistungen, deren Art keinen Mundschutz zul√§sst
  • Personal an Kassen oder Theken wenn durch sonstige geeignete Ma√ünahmen Infektionsschutz gegeben ist (Schutzw√§nde usw…)
  • sonstige zwingende Gr√ľnde

Außerdem gilt Maskenpflicht auch bei Veranstaltungen unter freiem Himmel!

Von der Maskenpflicht befreit sind

  • Kinder bis zum 6. Geburtstag
  • Personen, die aufgrund von Behinderungen oder gesundheitlichen Gr√ľnden es nicht m√∂glich oder unzumutbar ist (Vorlage schriftliches, √§rztliches Zeugnis)

Kinder und Jugendliche zwischen sechsten und 16. Geburtstag m√ľssen nur medizinische Gesichtsmasken tragen. Zu Identifikationszwecken darf die Maske abgenommen werden.

Kontaktbeschränkungen

Der gemeinsame Aufenthalt im √∂ffentlichen Raum oder private genutzten R√§umen/ Grundst√ľcken ist Ungeimpften nur erlaubt:

  • mit Angeh√∂rigen des eigenen Hausstands und
  • zus√§tzlich zwei Angeh√∂rigen eines weiteren Hausstands

Ehegatten, Lebenspartner und Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft gelten als Hausstand, auch ohne gemeinsamen Wohnsitz!

Auch f√ľr Geimpfte und Genesene gelten Kontaktbeschr√§nkungen: Es d√ľrfen sich nur noch maximal zehn Geimpfte und Genesene treffen.

Kinder unter 14 Jahren sind von den Kontaktbeschränkungen befreit.

2GPlus / 2G

Wo welche Zugangsmöglichkeiten herrschen, und wie ihr wo reinkommt, könnt ihr in unserem Guide nachlesen!

Handel/ Dienstleistungen

F√ľr Betriebe des Gro√ü- und Einzelhandels sowie Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe mit Kundenverkehr gilt:

  • Mindestabstand von 1,5m zwischen Kunden
  • Zahl der gleichzeitig im Ladengesch√§ft anwesenden Kunden: Max. 1 Kunde je 10 m¬≤ Verkaufsfl√§che
  • Jahrm√§rkte, insbesondere Weihnachtsm√§rkte, sind untersagt!

Gastronomie

F√ľr Gastronomie (au√üer Betriebskantinen) gilt zudem folgendes:

  • zwischen 22 und 5 Uhr Sperrstunde
  • kein Tanzen in geschlossenen R√§umen
  • in geschlossenen R√§umen Musik nur als Hintergrundbeschallung
  • Reine Schankwirtschaften haben geschlossen

Mitnahme von Speisen oder Getränken ist stets zulässig!

Schulen

Bei Unterricht, sonstige Schulveranstaltungen oder Mittagsbetreuung gilt:

  • Maskenpflicht – auch am Sitzplatz und w√§hrend des Sportunterrichts in geschlossenen R√§umen (Ausnahme: W√§hrend der Sto√ül√ľftung!)
  • bei Sch√ľler:innen sowie Lehrkr√§fte und sonstige Besch√§ftigte an Schulen reicht eine medizinische Gesichtsmaske
  • Grundsch√ľler:innen d√ľrfen statt einer medizinischen Gesichtsmaske auch eine textile Mund-Nasen-Bedeckung tragen

In den Schulen gilt eine Testpflicht ‚Äď auch f√ľr zweifach geimpfte oder genesene Sch√ľler und Sch√ľlerinnen.

  • In Grund und F√∂rderschulen wird zweimal pro Woche ein PCR-Pooltest durchgef√ľhrt (sogenannter ‚ÄěLollitest‚Äú).
  • In allen anderen Schulen wird dreimal die Woche getestet. Die Sch√ľlerinnen und Sch√ľler testen sich selbst. Alternativ wird jeweils auch ein negativer PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest akzeptiert.

Dritte, insbesondere Eltern(!), d√ľrfen das Schulgel√§nde nur betreten, wenn sie geimpft, genesen oder getestet sind!

Kindertagesbetreuung

  • Betreuung erfolgt ausschlie√ülich in festen Gruppen.
  • Tr√§ger stellen 3 Tests pro Woche/ Kind (keine Sch√ľler:innen) zur Verf√ľgung

Dritte, insbesondere Eltern(!), d√ľrfen das Gel√§nde der Einrichtung – mit Ausnahme der Abholung¬† oder Abgabe der Kinder – nur betreten, wenn sie geimpft, genesen oder getestet sind!

Kitas

Testpflicht auch in Kitas
Kinder m√ľssen ab dem ersten vollendeten Lebensjahr dreimal die Woche getestet werden. Eltern m√ľssen Montag, Mittwoch und Freitag einen negativen Selbsttest vor dem Kitabesuch vorweisen.

Einzelregelungen

  • Feiern auf √∂ffentlichen Pl√§tzen, Anlagen sowie Volksfeste sind untersagt
  • Konsum von Alkohol auf √∂ffentlichen Verkehrsfl√§chen der Innenstadt und sonstigen √∂ffentlichen Orten unter freiem Himmel untersagt!
  • Clubs, Diskotheken, Bordellbetriebe und vergleichbare Freizeiteinrichtungen sind geschlossen

Die komplette und ausf√ľhrliche 15. Bayerische Infektionsschutzma√ünahmenverordnung (Stand 23.11.2021) findet ihr hier als pdf. Mit der √Ąnderung der Verordnung vom 11.01.2022 wurden die Regelungen ge√§ndert.

Themen in diesem Artikel

News zum Thema

Auch interessant