Instagram
Youtube
Facebook
Twitter

Preisverleihung Deggendorfer Umweltpreis 2019

Gewinner des Umweltpreises 2019. Bildnachweis: Deggendorfer Zeitung

In einem Festakt im Alten Rathaus wurde am 13.11.2019 der Deggendorfer Umweltpreis 2019 vergeben. In Summe beteiligten sich 15 Einzelpersonen, Vereine, Organisationen und Firmen mit ganz unterschiedlichen Projekten an der Ausschreibung. Herr Oberbürgermeister Dr. Moser wies in seiner Laudatio darauf hin, dass jeder einen Beitrag zum Umweltschutz leisten kann und mahnte zur Eigenverantwortung, den die Erdkugel sei ein sensibles Gefüge. Im Bau-, Stadtplanung- und Umweltausschuss wurden drei Preisträger festgelegt, die neben dem Preisgeld jeweils eine Urkunde und einen Ginkgo-Setzling erhielten.

- Der Bayerische Wald-Verein Sektion Deggendorf e.V. bekam mit seinem Engagement für die Vereinshütte „s´Nest“ und den Verdiensten für die Waldpflege 1.500 € Preisgeld.

- An die Firma Dobler Metallbau GmbH gingen für die unternehmensinterne „Fahrrad-Initiative“ zur Einführung von Fahrradleasing für Mitarbeiter, der Errichtung eines umfangreichen Fahrradparkplatzes und der Mitarbeitermotivation zur Nutzung des Fahrrads im Alltag ein Preisgeld in Höhe von 500 €.

- Die Gemeinschaftsaktion von Bund Naturschutz Kreisgruppe Deggendorf, Katholische Erwachsenenbildung im Lkr. Deggendorf und der Gruppe lokal / global zur Einführung und regelmäßigen Durchführung eines Reparatur-Cafés in Deggendorf: „aus alt mach neu“ wurde ebenfalls mit einem Preisgeld von 500 € ausgezeichnet.

Nachfolgende Projekte zählen zwar nicht zu den Preisträgern, erhielten jedoch eine Anerkennung in Form einer Urkunde und einem Glas Deggendorfer Rathaushonig für den Einsatz und das Engagement zugunsten unserer Umwelt:

- Deggendorfer Stadthallen GmbH mit der Umrüstung der Hallenbeleuchtung von Halle 1 auf effiziente LED-Leuchten

- Dorfgemeinschaft Natternberg e.V. für das Motto „regional und saisonal“, das bei sämtlichen Vereinsaktivitäten beachtet wird

- Eiscafé Venezia für die Umstellung von Einwegeisbechern aus Plastik auf umweltfreundlicheres PLA und der geplanten Optimierung der Speiseeisbereitung

- Frauenzentrum Deggendorf e.V. für den Betrieb des Weltladen Deggendorf, einem Fachgeschäft des Fairen Handels

- Fridays for Future, Gruppe Deggendorf für ihre Demonstrationen und Aktionen zur Bewusstseinsbildung

- Geltinger Alfons für seine Masterarbeit zur Untersuchung und Bewertung der Luftspurenstoffe in der Stadt Deggendorf

- Goldberg Veronika für ihr Projekt „Der Regenwurm“ mit dem auf die Folgen von Müllverschmutzung hingewiesen wird

- Grundschule Theodor Eckert und St.-Notker-Schule für das Schülerprojekt „Bienentankstelle“, bei dem Blühflächen gepflanzt wurden

- Hofmann Werner für seine Landwirtschaft mit Vermarktung und Aufbereitung von regionalen Bio Getreide- und Haselnussprodukten

- Holzland Hundshammer GmbH mit unternehmensinternen Maßnahmen zur Mülltrennung

- Senioren-Aktiv-Club im Lkr. Deggendorf e.V. mit effizienzsteigernden Maßnahmen im umweltfreundlichen Seniorentreff Klosterhof

- Travianet GmbH mit der Umstellung auf LED-Beleuchtung und der Beteiligung am Projekt „Sammeldrache“


Ihre Ansprechpartnerin

Ulrike Watzek
Tel: +49(991)2960-416
Fax:  +49(991)2960-449
E-Mail