Instagram
Youtube
Facebook
08.02.2019 12:55

Der Deggendorfer Stadtrat und die Ausschüsse: die wichtigsten Entscheidungen

Am vergangenen Donnerstag kam der Deggendorfer Verkehrsausschuss zu seiner 1. Sitzung des Jahres zusammen. Hier die wichtigsten Entscheidungen im Überblick:

Foto: Einfahrt B11-Tunnel

Unfallstatistik für das Stadtgebiet Deggendorf im Jahr 2018

Der Sachbearbeiter Verkehr und gleichzeitig beratendes Mitglied im Verkehrsausschuss, Herr Polizeihauptkommissar Fischer, stellte die Unfallstatistik 2018 für das Stadtgebiet vor. Als Unfall-schwerpunkt war insbesondere der B11-Tunnel anzusehen, wobei festzustellen war, dass die Zahl der Unfälle insgesamt leicht rückläufig ist.

Antrag eines Anwohners auf Ausweisung eines Durchfahrtsverbotes mit Anlieger frei ab dem Rondell im Stadtpark

Der Antrag wurde dahingehend begründet, dass Lärm- und Geschwindigkeitsvergehen besonders in der Nacht im Bereich ab dem Rondell im Stadtpark verhindert werden sollen. Solche Zufahrts¬beschränkungen sind nur dort möglich, wo dies auf Grund der besonderen Umstände zwingend geboten ist und auf Grund der besonderen örtlichen Verhältnisse eine Gefahrenlage besteht. Der Bereich des Rondells ist als Ortsstraße öffentlich gewidmet als verkehrsberuhigter Bereich. In diesem Bereich gilt Schrittgeschwindigkeit. Unter Beachtung der straßenrechtlichen Vorgaben ist die beantragte Zufahrtsbeschränkung mit freigegebenem Anliegerverkehr nicht zulässig. Der Verkehrsausschuss hat den Antrag mangels rechtlicher Voraussetzungen abgelehnt.

<- Zurück zu: Pressemitteilungen

 

Ansprechpartnerin
Viola Mühlbauer
Tel: 0991 2960-112
E-Mail