Instagram
Youtube
Facebook
Twitter
27.08.2020 14:08

Umzug nach Kiel – Patenschiff Tender „DONAU“ bekommt neuen Heimathafen

Am Mittwoch, den 31. August 2020 um 10:00 Uhr, verlässt der Tender „Donau“ den Marinestützpunkt Warnemünde, um zu seinem neuen Heimathafen Kiel zu verlegen. Nach einer Stationierungsentscheidung wird die Stadt am Nord-Ostsee-Kanal das neue zu Hause des Versorgungsschiffes. Im November 1994 wurde die „Donau“ in Warnemünde in Dienst gestellt. Damals wie heute, diente das mehr als 3.000 Tonnen schwere Schiff zur Versorgung von in See stehenden Einheiten – das soll auch so bleiben. Einziger Unterschied: die „Donau“ und ihre rund 70 Besatzungsmitglieder leisten ihren Dienst ab sofort von Kiel aus. Die „Donau“ ist einer von fünf Tendern der Elbe-Klasse, welche seit 2016 dem Unterstützungsgeschwader in Kiel unterstellt sind. Seit ihrer Indienststellung wurden die Tender „Donau“ und „Elbe“ zur Unterstützung von Schnellbooten und später von Korvetten in Warnemünde stationiert.

„Wir werden zum letzten Mal aus dem seit nunmehr 26 Jahren bestehenden Heimathafen Warnemünde auslaufen. Für die größtenteils in Rostock sehr stark verwurzelte Besatzung, wird dies ein ganz besonderer und sicherlich sehr emotionaler Moment werden, da dies auch große persönliche Veränderungen mit sich bringen wird.“, erklärt der Kommandant der „Donau“, Korvettenkapitän Bernd Abshagen (40). Nach dem Auslaufen verlegt die „Donau“ zunächst in ein Arsenal, um sich dort auf eine bevorstehende, routinemäßige Werftliegezeit vorzubereiten.

<- Zurück zu: Pressemitteilungen

 

Ansprechpartnerin
Viola Mühlbauer
Tel: 0991 2960-112
E-Mail