Instagram
Youtube
Facebook

Veranstaltungskalender

Wählen Sie die Veranstaltungen für einen beliebigen Monat aus:

2019  >>      Jan  Feb  Mär  Apr  Mai  Jun  Jul  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez  Veranstaltung anmelden

   
EAV - Abschiedstournee 2019 live
 
Do., 14.02.2019, 20:00 Uhr
 
Ort: Stadthallen Deggendorf (Halle 2) (Auf Karte zeigen)
   
 
Vorverkauf: Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen!
 

„AL­LES IST ER­LAUB­T“ - 1000 JAH­RE EAV Un­ter die­sem Mot­to wird die Ers­te All­ge­mei­ne Ver­un­si­che­rung (EAV) 2019 zum 40jäh­ri­gen Büh­nen­ju­bi­lä­um auf ih­re (ers­te?!) Ab­schieds­tour­nee durch Deutsch­land, Ös­ter­reich & die Schweiz ge­hen! Als Vor­bo­te auf das gro­ße Ab­schieds­jahr er­scheint mit „Al­les ist er­laub­t“ am 28.09.2018 das letz­te Stu­dio-Al­bum der Band. Am 14. Fe­bru­ar 2019 ist die Ver­un­si­che­rung dann mit die­sen neu­en Songs und al­len gro­ßen Hits li­ve in Deg­gen­dorf/ Stadt­hal­le 2 zu Gast! Die ers­te, neue Sin­gle na­mens „Trick der Po­li­ti­k“ be­geis­ter­te in kur­zer Zeit über ei­ne Vier­tel­mil­li­on Hö­rer, doch we­sent­lich mehr wer­den die EAV auf­grund ih­rer ful­mi­nan­ten Er­fol­ge ver­gan­ge­ner Jahr­zehn­te ken­nen. Über 10 Mio. ver­kauf­te Gro­ß­ton­trä­ger, 20 Top-10 Al­ben in Ös­ter­reich, Deutsch­land und der Schweiz und weit mehr als 1500 Kon­zert­auf­trit­te in Deutsch­land, Ös­ter­reich, Schweiz, Ita­li­en, Liech­ten­stein und Tsche­chi­en spre­chen für sich. Mit ih­ren Sin­gle-Hits wie “Küss die Hand, schö­ne Frau”, “Ba-Ba-Bank­über­fall”, “Ding Dong”, “Sa­mu­rai” und “An der Co­paca­ba­na” misch­te die EAV in den 80er und 90er Jah­ren die deutsch­spra­chi­ge Mu­sik­sze­ne nach­hal­tig auf. Oft über­hört wur­den die weit­aus we­ni­ger lus­ti­gen, nach­denk­li­chen und so­zi­al­kri­ti­schen Lie­der wie “Bur­li”, “s‘Mua­terl” oder “Ei­er­kopf-Ru­di”, die teils von Ra­dio­sen­dern boy­kot­tiert wur­den oder der Grup­pe An­zei­gen füh­ren­der po­li­ti­scher Per­sön­lich­kei­ten Ös­ter­reichs ein­han­del­ten.

UN­TER­HAL­TUNG MIT HAL­TUNG
Da­bei sind es ge­nau je­ne so­zi­al­kri­ti­schen Lie­der, die noch heu­te an die Her­kunft der Band er­in­nern. 1977 wur­de die Band rund um die Kunst­stu­den­ten Ni­no Holm und Tho­mas Spit­zer einst als an­ar­chis­ti­sches, links­li­be­ra­les Mu­sikrock­thea­ter ge­grün­det. 1979 tour­ten sie das ers­te Mal durch Deutsch­land und konn­ten dort ers­te Ach­tungs­er­fol­ge in der Club­sze­ne ver­bu­chen. Wäh­rend man im fer­nen Aus­land schon ei­nen ge­wis­sen Be­kannt­heits­grad er­run­gen hat­te und selbst die Süd­deut­sche Zei­tung auf die Mu­si­ker auf­merk­sam ge­wor­den war, kann­te man sie in der ös­ter­rei­chi­schen Hei­mat noch nicht. Das än­der­te sich erst mit dem drit­ten Al­bum und dem drit­ten Sän­ger (und heu­ti­gem En­ter­tai­ner) Klaus Eber­har­tin­ger, für des­sen schnel­les Mund­werk man den mu­si­ka­li­schen Stil der Ver­un­si­che­rung ab­wan­del­te.

Mit “Al­pen­rap” und “Afri­ka” fiel der Start­schuss der kom­mer­zi­el­len Kar­rie­re, in de­ren Ver­lauf sie ei­ni­ge Ver­kaufs­re­kor­de in Ös­ter­reich spren­gen soll­ten und schlie­ß­lich 1990 den World Mu­sic Award ver­lie­hen be­ka­men. 1995 ver­lie­ßen drei der Grün­dungs­mit­glie­der die Band, um sich auf ih­re ei­ge­nen Pro­jek­te zu kon­zen­trie­ren. Der Kern der Ers­ten All­ge­mei­nen Ver­un­si­che­rung, Sän­ger Klaus Eber­har­tin­ger und Tex­ter/Kom­po­nist Tho­mas Spit­zer, mach­ten wei­ter und lenk­ten die EAV wie­der zu­rück zu ih­ren Wur­zeln. Die Tex­te wur­den kri­ti­scher, die Mu­sik wie­der ro­cki­ger. Das neue und da­mit letz­te Al­bum „Al­les ist er­laub­t“ (VÖ: 28.09.2018) ist ein letz­tes um­fang­rei­ches Ab­schluss­werk. In­ter­es­sier­te kön­nen es nicht nur als CD oder 2LP-Vi­nyl er­wer­ben, son­dern auch erst­mals ei­ne spe­zi­el­le, 30x30 cm gro­ße 2CD-Buch-Edi­ti­on mit vie­len Ka­ri­ka­tu­ren, Co­mics, Al­ter­na­tiv­Tex­ten und Kom­men­ta­ren Tho­mas Spit­zers er­wer­ben.

DAS BES­TE KOMMT ZU­LETZT
2019 nimmt die Ver­un­si­che­rung dann Ab­schied von ih­rem Büh­nen­le­ben. Was gut be­gann soll wür­dig en­den - da­zu ge­hört auch, mehr als nur die schöns­ten Hits und Klas­si­ker der Ver­un­si­che­rung zu prä­sen­tie­ren. Die Zu­schau­er er­war­tet ein kurz­wei­li­ges Pro­gramm mit Al­lem was die Sa­ti­ri­ker zu bie­ten ha­ben. Un­ter­halt­sa­me und emo­tio­na­le Rück­bli­cke in al­te Ta­ge so­wie aus­ge­wähl­te Kost­pro­ben des neu­en, letz­ten Al­bums wer­den Lieb­ha­ber von Ka­ba­rett, Rock, Pop und Sämt­li­chem was da­zwi­schen liegt be­geis­tern!