Instagram
Youtube
Facebook

Veranstaltungskalender

Wählen Sie die Veranstaltungen für einen beliebigen Monat aus:

2019  >>      Jan  Feb  Mär  Apr  Mai  Jun  Jul  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez  Veranstaltung anmelden

   
Nabucco
Oper von Giuseppe Verdi
 
Do., 21.11.2019, 20:00 Uhr - 23:00 Uhr
 
Ort: Deggendorfer Stadthallen (Auf Karte zeigen)
Eintritt: ab 23 €
Veranstalter: Deggendorfer Kultur- und Kongresszentrum GmbH
 
Vorverkauf: www.eventim.de
 

Eintrittskarten online erwerben - hier klicken

Die Oper Nabucco spielt um 578 v. Chr und beginnt mit der Einnahme Jerusalems durch die Babylonier und der Zerstörung des salomonischen Tempels. Zwei charismatische Führer stehen sich gegenüber, der babylonische Herrscher Nebukadnezar (Nabucco) und der jüdische Hohepriester Zaccaria, und mit ihnen zwei Religionen: polytheistischer Götzenkult und bilderloser monotheistischer Glaube.
Nabucco hat zwei Töchter, Abigaille und Fenena, die beide nicht nur Ambitionen auf den Königsthron haben, sondern auch noch den gleichen Mann lieben: den Juden Ismaele. Die Liebe zwischen Fenena und Ismaele gerät immer wieder zwischen die Fronten der verfeindeten Parteien. Hinter den Mauern der Babylonier tobt ein erbitterter Machtkampf, den Abigaille, unterstüzt vom Oberpriester des Baal, für sich entscheiden will. Sie wird dem mit Wahnsinn geschlagenen Nabucco die Krone entreißen, sich selbst zur Königin krönen und den Mord an ihrer Schwester planen…
Vor allem mit Nabucco und Abigaille schuf Verdi zwei starke Charaktere, die wegweisend für seine späteren Bariton- und Sopranpartien werden sollten. Nabucco enthält außerdem das berühmteste Stück Musik aus der Feder Verdis: „Va, pensiero, sull’ali d’orate“, der Gefangenenchor des jüdischen Volkes aus babylonischer Knechtschaft gilt als inoffizielle Nationalhymne Italiens und wurde zum tönenden Symbol der italienischen Einigungsbewegung des Risorgimento.