Newsroom

#Presse

Spatenstich für Fischerdorfer Kinderkrippe und -garten

Der Vorverkauf startet am 14.08.2017 ab 13:00 Uhr im Jugendcenter 4You
Text von Stadt Deggendorf|Stand: 19.09.2017 06:00 Uhr|Lesedauer: 2 Minuten
Viele Menschen mit Spaten in der Hand stehen vor einem ausgegrabenem Loch in Deggendorf.
Spatenstich für den Waldkindergarten Deggendorf mit Oberbürgermeister Dr. Christian Moser (Bild: 6.v.r.)

Deggendorf bietet ein vielfältiges und umfangreiches Betreuungsangebot für Kinder, verbunden mit zahlreichen Bildungsmöglichkeiten. Neben der seit 2012 bestehenden Krippe am Aman-Kindergarten konnte 2014 auch am Hafenbrädl-Kindergarten eine Kinderkrippe errichtet werden. Die Kinderkrippe Rettenbach ergänzt seit 2017 das Angebot an Betreuungsplätzen. Jede der bisher an den städtischen Kindergärten errichteten Kinderkrippen hat gezeigt, dass innerhalb kürzester Zeit alle verfügbaren Plätze angenommen wurden. Dies gilt aber auch für die 4 Krippen von freien Trägern.

Aufgrund der anhaltenden bzw. gestiegenen Nachfrage an Betreuungsplätzen haben sich Oberbürgermeister Dr. Christian Moser und die Stadt Deggendorf das Ziel gesteckt, dass alle großen Stadtteile mit Kindergärten und -krippen ausgestattet werden, um die Wohnstandorte zu stärken.

Im nächsten Schritt wird für den Stadtteil Fischerdorf ein Kindergarten mit einer eigenen Krippe errichtet. Unter Beisein von Oberbürgermeister Dr. Christian Moser, Vertretern des Stadtrates, dem künftigen Betreiber der Einrichtung, der Malteser Hilfsdienst gGmbH, des Architekten Bert Reiszky mit den beauftragten Firmen und den Fischerdorfer Nachbarn, erfolgte am Georg-Scheßl-Weg zwischen der Jugendverkehrsschule Deggendorf und dem Spielplatz Fischerdorf der Spatenstich für das neue Projekt.

Bereits zum Kindergartenjahr 2018/19 sollen Krippe und Kindergarten Fischerdorf in Betrieb gehen. In den nächsten Monaten wird dazu das Gebäude für 1 Krippengruppe mit 12 Plätzen, 1 altersgemischten Gruppe mit 6 Krippenplätzen und 12 Kindergartenplätzen und 2 Kinder-gartengruppen mit jeweils 24 Plätzen errichtet werden. Es werden 18 Krippen- und 60 neue Kindergartenplätze geschaffen. Die voraussichtlichen Kosten für das Gebäude inkl. Freianlagen und Verkehrsflächen betragen brutto 2.914.000 €, die Kosten für Einrichtung, Spielsachen, pädagogische Ausstattung betragen 200.000 €. Das Bauprojekt wird gefördert durch das Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung 2017 – 2020 des Freistaates Bayern. Insgesamt stehen in Deggendorf rund 1.000 Kindergarten- und rund 100 Krippenplätze zur Verfügung.

Der Oberbürgermeister wünschte dem Vorhaben einen guten Start und eine unfallfreie Ausführung. Er freute sich darüber, dass mit der Fischerdorfer Einrichtung sein Ziel, in jedem größeren Stadtteil einen Kindergarten und eine Krippe zu errichten, weiter umgesetzt werden kann, damit junge Familien sowohl in der Stadt als auch in den Stadtteilen optimale Lebensbedingungen vorfinden.

Themen in diesem Artikel

Aus den Pressemitteilungen

Dienstag, 14:42 Uhr
Dienstag, 14:40 Uhr

Auch interessant