Corona-Situation
Corona-Test in Deggendorf
PCR, Antigen oder Schnelltest - wie ist die Lage?
Text von Stadt Deggendorf|Stand: 19.10.2021 16:41 Uhr|Lesedauer: 1 Minute
Mann in Schutzkleidung mit angenommenen Corona-Test (PCR oder Antigen-Test oder Schnelltest)

Seit dem 11.10.21 ist Testen teilweise kostenpflichtig geworden – was muss ich jetzt beim Testen beachten?

ZunÀchst ein Mal unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Arten von Tests:

  • PCR-Test
  • Antigenschnelltest
  • Selbsttest

 

1. PCR-Test

Wer darf PCR-Tests vornehmen und was hat es mit der Unterscheidung zwischen kostenpflichtig und kostenlos auf sich?
Erkundigen Sie sich vorher, ob die Teststelle PCR-Testungen anbieten darf. Apotheken und HausĂ€rzte dĂŒrfen dies auf alle FĂ€lle, bieten es aber möglicherweise nicht an. Wichtig ist, dass es weiterhin unter bestimmten Voraussetzungen möglich ist einen kostenlosen Test zu machen. Außerdem kann man einen Selbstzahler-Test machen. Selbstzahler-Tests, also kostenpflichtige Tests dĂŒrfen nur von Leistungserbringern gem. § 6 Abs. 1 TestV ( https://www.gesetze-im-internet.de/coronatestv_2021-07/__6.html ) an geboten werden. Das Testzentrum Ackerloh ist hier jedoch explizit durch den Freistaat ausgenommen. Also: Keine Selbstzahler-PCR Tests im Testzentrum Ackerloh in Deggendorf!

 

Wie lange ist ein PCR- Test gĂŒltig?
Ein PCR-Test ist 48 Stunden gĂŒltig. Dies gilt AB TESTABHAHME!

 

Wann bleibt der PCR-Test weiterhin kostenlos?
Symptomatische Personen sollten sich kostenfrei (wird ĂŒber Krankenversicherung abgerechnet) beim Hausarzt testen lassen. (Testungen fĂŒr symptomatische Personen werden in den Teststellen NICHT durchgefĂŒhrt (außer Schnupfenkinder: diese erhalten einen Schnelltest an der Ackerloh).)

Im Testzentrum Ackerloh können folgende Personenkreise weiterhin einen kostenlosen PCR-Test in Anspruch nehmen:

  • Kontaktpersonen gem. § 2 TestV nachzuweisen durch einen Absonderungsbescheid des Gesundheitsamts
  • Vom Gesundheitsamt aufgeforderte Personen im Rahmen eines Ausbruchs gem. § 3 TestV nachzuweisen durch eine BestĂ€tigung des Gesundheitsamts
  • Personen nach positivem Antigenschnelltest, nach positiver Pooltestung im Schulsetting oder mit roter „Warnung“ bei der Corona-Warn-App gem. §4b TestV; nachzuweisen durch positives Testzertifikat bzw. Corona-Warn-App
  • BeschĂ€ftigte von Pflegeeinrichtungen, ambulante Pflegedienste und Einrichtungen fĂŒr behinderte Menschen nachzuweisen durch eine aktuelle Arbeitgeberbescheinigung, maximal 1 Monat alt

Wann kann ich einen Selbstzahler-PCR-Test machen?
Immer! Kostenpflichtige Tests können von jeder Person ohne Voraussetzungen in Anspruch genommen werden.

 

Wo kann ich in Deggendorf einen kostenlosen und wo einen kostenpflichtigen PCR-Test machen?
unter bestimmten Voraussetzungen kann man hier noch einen kostenlosen PCR-Test machen:

Hier könnt Ihr einen Selbstzahler-PCR Test machen:

  • bei niedergelassenen Ärzten
  • Testzentrum in der Hans-Obser-Straße 10 ( https://www.ambulanz-stadler.de/testzentrum/ -> „Deggendorf III „Hans-Obser-str.10“ (Lkr. DEG) „ab 11.10.2021″“)
  • Testzentrum Oberer Stadtplatz (Woolworth)

(Preise werden individuell festgelegt und mĂŒssen bei der Teststelle erfragt werden.)

Neue Informationen ĂŒber die Möglichkeiten der kostenpflichtigen Tests findet man dann auch auf testzentrum.landkreis-deggendorf.de

 

WofĂŒr brauche ich einen PCR-Test?
FĂŒr alle Besuche, die einen 3G-Nachweis erfordern, brauchen ungeimpfte und nicht-genesene Personen einen Schnell- (max. 24h) oder PCR-Test.

  • FĂŒr Angebote, bei denen 3Gplus verpflichtend ist (Diskos, Bars, usw.) oder 3Gplus bzw. 2G freiwillig ist, dĂŒrfen nur PCR-Tests (max. 48h alt) verwendet werden.
  • Symptomatische Personen sollten stets einen PCR-Test (oder Antigenschnelltest) ĂŒber den Hausarzt erhalten. Diese dĂŒrfen auch keine dieser Betriebe/Einrichtungen betreten.

 

2. Antigen-Schnelltest

Wer darf Antigen-Schnelltests vornehmen und was hat es mit der Unterscheidung zwischen kostenpflichtig und kostenlos auf sich?
Antigen-Schnelltests können von Ă€rztlichen Leistungserbringern, aber auch von privaten Teststellen und bei Apotheken durchgefĂŒhrt werden. Wichtig ist, dass es weiterhin unter bestimmten Voraussetzungen möglich ist einen kostenlosen Test zu machen. Außerdem kann man einen Selbstzahler-Test machen. Selbstzahler-Tests, also kostenpflichtige Tests dĂŒrfen nur von Leistungserbringern gem. § 6 Abs. 1 TestV (https://www.gesetze-im-internet.de/coronatestv_2021-07/__6.html) angeboten werden. Das Testzentrum Ackerloh ist hier jedoch explizit durch den Freistaat ausgenommen. Also: Keine Selbstzahler-Antigen-Schnelltests im Testzentrum Ackerloh in Deggendorf!

 

Wie lange ist ein Schnelltest gĂŒltig?
Ein Antigen-Schnelltest ist 24 Stunden gĂŒltig. Dies gilt AB TESTABHAHME!

 

Wann bleibt der Antigen-Test kostenlos?
Symptomatische Personen sollten sich kostenfrei (wird ĂŒber Krankenversicherung abgerechnet) beim Hausarzt testen lassen. Testungen fĂŒr symptomatische Personen werden in den Teststellen NICHT durchgefĂŒhrt (außer Schnupfenkinder: diese erhalten einen Schnelltest an der Ackerloh).

Im Testzentrum Ackerloh können folgende Personenkreise weiterhin einen kostenlosen Antigen-Schnelltest in Anspruch nehmen:

  • Kontaktpersonen gem. § 2 TestV nachzuweisen durch einen Absonderungsbescheid des Gesundheitsamts
  • Vom Gesundheitsamt aufgeforderte Personen im Rahmen eines Ausbruchs gem. § 3 TestV nachzuweisen durch eine BestĂ€tigung des Gesundheitsamts
  • BeschĂ€ftigte von Pflegeeinrichtungen, ambulante Pflegedienste und Einrichtungen fĂŒr behinderte Menschen nachzuweisen durch eine aktuelle Arbeitgeberbescheinigung (unterschrieben und gestempelt), maximal 1 Monat alt
  • Besucher von Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen fĂŒr behinderte Menschen nachzuweisen durch eine aktuelle BestĂ€tigung der Einrichtung, maximal 1 Woche alt.
  • Bis zum 30.11.2021: Studierende nachzuweisen mit aktueller Immatrikulationsbescheinigung
  • „Schnupfenkinder“ (Kinder mit leichten ErkĂ€ltungssymptomen)
  • Testungen bei impfunfĂ€higen und abgesonderten Personen nach §4a TestV:
  • Personen, die zum Zeitpunkt der Testung das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder in den letzten drei Monaten vor der Testung das zwölfte Lebensjahr vollendet haben, nachzuweisen mit dem Personaldokument
  • Personen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation, insbesondere einer Schwangerschaft im ersten Schwangerschaftsdrittel, zum Zeitpunkt der Testung nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden können oder in den letzten drei Monaten vor der Testung aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden konnten, nachzuweisen durch ein Ă€rztliches Attest (unterschrieben und gestempelt)
  • bis zum 31. Dezember 2021 Personen, die zum Zeitpunkt der Testung das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (Nachweis: Personaldokument), zum Zeitpunkt der Testung Schwangere (Nachweis: Ă€rztliches Attest oder Mutterpass)
  • Bis zum 17.12.2021: vormals schwangere und stillende Frauen (Nachweis: Mutterpass oder Ă€rztliche Bescheinigung)
  • Personen, die zum Zeitpunkt der Testung an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 teilnehmen oder in den letzten drei Monaten vor der Testung an solchen Studien teilgenommen haben, nachzuweisen durch Bescheinigung durch Studienleitung
  • Personen, die sich zum Zeitpunkt der Testung aufgrund einer nachgewiesenen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in Absonderung befinden, wenn die Testung zur Beendigung der Absonderung erforderlich ist, nachzuweisen durch Absonderungsbescheid des Gesundheitsamts oder durch positiver Testbefund (max. vor 21 Tagen).

WICHTIG: Die Personen, die vom Gesundheitsamt bestimmt werden (Kontaktpersonen oder Personen im Ausbruchsgeschehen) können sich unter Vorlage des Absonderungsbescheids NUR in der Ackerloh KOSTENLOS testen lassen (in den privaten Teststellen ist dies nicht möglich!).

 

Die privaten Teststellen, zu finden unter https://testzentrum.landkreis-deggendorf.de/weitere-schnelltestangebote/ dĂŒrfen nur folgende Personen kostenlos testen:

  • 4 a Testungen bei impfunfĂ€higen und abgesonderten Personen

Folgende asymptomatische Personen haben Anspruch auf Testung mittels PoC-Antigentests:

  1. Personen, die zum Zeitpunkt der Testung das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder in den letzten drei Monaten vor der Testung das zwölfte Lebensjahr vollendet haben, nachzuweisen mit dem Personaldokument
  2. Personen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation, insbesondere einer Schwangerschaft im ersten Schwangerschaftsdrittel, zum Zeitpunkt der Testung nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden können oder in den letzten drei Monaten vor der Testung aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden konnten, nachzuweisen durch ein Àrztliches Attest (unterschrieben und gestempelt)
  3. – bis zum 31. Dezember 2021 Personen, die zum Zeitpunkt der Testung das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (Nachweis: Personaldokument); zum Zeitpunkt der Testung Schwangere (Nachweis: Ă€rztliches Attest oder Mutterpass);

– und zum Zeitpunkt der Testung Studierende (Nachweis: aktuelle Immatrikulationsbescheinigung), bei denen eine Schutzimpfung mit anderen als den vom Paul-Ehrlich-Institut im Internet unter der Adresse http://www.pei.de/impfstoffe/covid-19 genannten Impfstoffen erfolgt ist (Impfungen, die keine BioNTech, Moderna, AstraZeneca oder Johnson&Johnson sind; Nachweis: Impfbescheinigung bzw. –pass), also nur wenn beides zutrifft

  1. Bis zum 17.12.2021: vormals schwangere und stillende Frauen (Nachweis: Mutterpass oder Àrztliche Bescheinigung)
  2. Personen, die zum Zeitpunkt der Testung an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus

SARS-CoV-2 teilnehmen oder in den letzten drei Monaten vor der Testung an solchen Studien teilgenommen haben, nachzuweisen durch Bescheinigung durch Studienleitung

  1. Personen, die sich zum Zeitpunkt der Testung aufgrund einer nachgewiesenen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in Absonderung befinden, wenn die Testung zur Beendigung der Absonderung erforderlich ist, nachzuweisen durch Absonderungsbescheid des Gesundheitsamts oder durch positiver Testbefund (max. vor 21 Tagen)

Ggf. bestehen vereinzelte zusĂ€tzliche Vereinbarungen zwischen Teststelle und Gesundheitsamt. Diese mĂŒssen bei der Teststelle vorher angefragt werden.

 

Wann kann ich einen Selbstzahler-Antigen-Schnelltest machen?
Immer! Kostenpflichtige Tests können von jeder Person ohne Voraussetzungen in Anspruch genommen werden.

 

Wo kann ich in Deggendorf einen kostenlosen und wo einen kostenpflichtigen Antigen-Schnelltest machen?
unter bestimmten Voraussetzungen kann man hier noch einen kostenlosen Schnelltest machen:

  • Testzentrum Ackerloh ( https://testzentrum.landkreis-deggendorf.de/ )
  • Testzentrum Oberer Stadtplatz (Woolworth)
  • bei eurem Hausarzt

Hier ist es möglich einen Selbstzahler-Schnelltest zu machen:

  • bei niedergelassenen Ärzten, Apotheken und privaten Teststellen: https://testzentrum.landkreis-deggendorf.de/weitere-schnelltestangebote/
  • Testzentrum in der Hans-Obser-Straße 10 ( https://www.ambulanz-stadler.de/testzentrum/ -> „Deggendorf III „Hans-Obser-str.10“ (Lkr. DEG) „ab 11.10.2021″“)
  • Testzentrum Oberer Stadtplatz (Woolworth)

(Preise werden individuell festgelegt und mĂŒssen bei der Teststelle erfragt werden.)

 

WofĂŒr brauche ich einen Schnelltest?

  • FĂŒr alle Besuche, die einen 3G-Nachweis erfordern, brauchen ungeimpfte und nicht-genesene Personen einen Schnell- (max. 24h) oder PCR-Test.
  • Symptomatische Personen sollten stets einen Antigenschnelltest (oder PCR-Test) ĂŒber den Hausarzt erhalten.

 3. Selbsttest

Ein Selbsttest muss stets von einem (professionell durchgefĂŒhrten) Schnelltest (Antigen-Test) unterschieden werden. Alle Selbsttests mĂŒssen vom BfArM zugelassen und bestenfalls vom PEI (Paul-Ehrlich-Institut) evaluiert sein. Unter bestimmten Voraussetzungen (SchAusnahmV) gelten Selbsttests unter Überwachung als Eingangskontroll-Nachweis (aber nicht als Nachweis fĂŒr weitere Besuche). Nur im beruflichen Umfeld (Betriebliche Testungen) dĂŒrfen Nachweise (zur weiteren Verwendung) fĂŒr Selbsttests durch eine geschulte Person an die MitarbeiterInnen ausgegeben werden. Ein Nachweis gilt 24h ab Abnahme.

Ansonsten sind Selbsttests nur zur Eigenkontrolle und können z.B. in den lokalen SupermĂ€rkten, Apotheken oder im Apothekenhandel gekauft werden. ABER:  Jede/r, der/die Symptome hat, soll zum Hausarzt. Testungen fĂŒr symptomatische Personen werden in den Teststellen nicht durchgefĂŒhrt (außer Schnupfenkinder: diese erhalten einen Schnelltest an der Ackerloh).

Themen in diesem Artikel

News zum Thema

Auch interessant