Beschlüsse
Klima – und Nachhaltigkeitsausschuss 11.07.2022
Vorstellung des landkreisweiten Solarpotenzialkataste

Photovoltaikanlage auf dem Aman Kindergarten in Deggendorf.
Photovoltaik-Anlage auf dem Aman Kindergarten

Am 11.07.2022 kam der Deggendorfer Klima- und Nachhaltigkeitsausschuss zu seiner 3. Sitzung des Jahres zusammen. Hier die wichtigsten Entscheidungen im Überblick:

 

Sanierungskonzept für die Straßenbeleuchtung

Der Geschäftsführer der Stadtwerke Deggendorf GmbH Herr Springer stellte in der Sitzung ein Konzept zur Sanierung der Straßenbeleuchtung vor. Die Straßenbeleuchtung ist einer der größten kommunalen Stromverbraucher in Deggendorf. Durch die Umrüstung auf LED besteht hier ein Einsparpotenzial. Diese Umrüstung ist auch Maßnahme des Rahmenklimaschutzkonzepts der Stadt Deggendorf. In den Jahren 2013 bis 2021 wurden etwa 3.000 der ca. 5.500 vorhandenen Straßenleuchten auf LED umgerüstet. So konnte der jährliche Jahresstromverbrauch der Straßenbeleuchtung seit 2013 bereits um 44,2 % gesenkt werden. Bei der weiteren Umrüstung der Straßenlampen auf LED wurde vorgeschlagen, mit den Leuchten mit dem höchsten Energieverbrauch fortzufahren, da hier das höchste Einsparpotenzial in kurzer Zeit erreicht werden kann. Das Sanierungskonzept wurde vom Ausschuss begrüßt. Es wurde das Ziel formuliert, das Konzept zur vollständige Umstellung auf LED bei der Straßenbeleuchtung bis zum Jahr 2029 umzusetzen. Im Bereich Rosengasse wird noch in 2022 eine Teststellung für eine Dimmung der Straßenbeleuchtung erfolgen.

 

Photovoltaik-Nutzung bei städtischen Liegenschaften, Vorstellung des landkreisweiten Solarpotenzialkatasters

Seitens des Landkreises Deggendorf wurde ein Solarpotenzialkataster erstellt. Auf der Website des Landkreises Deggendorf ist das Solardachkataster kostenlos verfügbar und insbesondere für Immobilienbesitzer interessant. Im interaktiven Kartenwerk ist jedes Gebäude im Landkreis Deggendorf dargestellt. Es soll bei der Planung von stromerzeugenden Photovoltaikanlagen und solarthermischen Anlagen zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung eine erste anbieterunabhängige Hilfestellung bieten. Es liefert einen Überblick über die Wirtschaftlichkeit der Anlagen auch in Kombination mit einem Stromspeicher. Das Solarkataster soll den Ausbau von Photovoltaik als erneuerbare Energie fördern und die Teilnahme der Stadt Deggendorf beim sog. Wattbewerb unterstützen. Es ist online unter www.solarkataster-deggendorf.de zu finden. In der Sitzung wurde die Nutzung dieses leicht zu bedienenden Online-Tool von Herrn Plecher vom Hochbauamt vorgestellt und mit der kürzlich am Aman Kindergarten installierten Photovoltaikanlage verglichen.

News zum Thema

Auch interessant

Morgen, ab 19:30:00 Uhr
14.08.2022, ab 18:00:00 Uhr