Newsroom
Beschlüsse
Klima- und Nachhaltigkeitsausschuss 15.02.2024
Die wichtigsten Entscheidungen aus der 1. Sitzung
Text von Stadt Deggendorf|Foto von Stadt Deggendorf|Stand: 19.02.2024 12:50 Uhr|Lesedauer: 2 Minuten

Am 15.02.2024 kam der Deggendorfer Klima- und Nachhaltigkeitsausschuss zu seiner 1. Sitzung des Jahres zusammen. Hier die wichtigsten Entscheidungen im Überblick:

Abfallwirtschaft in Deggendorf – Gelbe Tonne

Es ist Aufgabe der Landkreise und kreisfreien Städte, die Entsorgung in privaten Haushalten zu übernehmen und für die Beseitigung der gewerblichen Abfälle zu sorgen. Der Zweckverband Abfallwirtschaft (ZAW) Donau-Wald führt in den Landkreisen Deggendorf, Regen, Freyung-Grafenau, Passau und in der Stadt Passau die Entsorgung durch. Das derzeitige Trennsystem umfasst die Restmüll-, Bio- und Papiertonne. An den Recyclinghöfen des ZAW z.B. in Fischerdorf können mehr als 30 verschiedene Abfallfraktionen abgegeben werden, u.a. Verpackungen. 2023 wurde bei der Verbandsversammlung des ZAW entschieden, dass die Bürgerinnen und Bürger auch bis 2027 die Verpackungsabfälle zu den Wertstoffhöfen bringen müssen.

Über die sozialen Medien wurde durch Oberbürgermeister Dr. Christian Moser ein unverbindliches Stimmungsbild zur Einführung einer gelben Tonne im November 2023 eingeholt. Dabei konnte abgestimmt werden, ob man für oder gegen die Einführung in Deggendorf ist. Von etwa 8.000 teilnehmenden Personen haben sich ca. 73 % für die Einführung der gelben Tonne ausgesprochen.

Nach Auskunft des ZAW Donau-Wald wird im Jahr 2024 sowohl eine Kundenbefragung im Verbandsgebiet zur Gelben Tonne als auch eine Störstoffanalyse für den Restmüll vorbereitet. Diese werden in 2025 als Grundlage für die Diskussionen in den Mitgliedslandkreisen und -städten sowie die Entscheidungsfindung in der Verbandsversammlung dienen.

Dieser Vorstoß in Richtung gelbe Tonne wird von der Stadt Deggendorf begrüßt. Nachdem der Ausgang dieser Umfrage nicht absehbar ist, beschloss der Ausschuss, dass sich die Stadt Deggendorf bereits im Vorfeld für die Einführung der gelben Tonne ausspricht und einen Antrag an den Landrat stellt, dass er sich zu gegebener Zeit für die Einführung eines Holsystems für Leichtverpackungen im zuständigen Gremium aussprechen möge.

Bericht zum aktuellen Stand des Klimaschutzkonzeptes

Der Ausschuss nahm den aktuellen Bericht des städtischen Klimaschutzmanagers zur Kenntnis. Herr Stricker gab in der Sitzung einen kurzen Überblick zum Projektablauf, über die angedachten Beteiligungsformate und den Zeitplan. Zudem stellte er den aktuellen Stand der Treibhausgasbilanz insbesondere für die städtischen Liegenschaften und Verbraucher vor.

Themen in diesem Artikel

News zum Thema

Auch interessant

03.08.2024, ab 18:30:00 Uhr
25.04.2024, ab 17:00 Uhr