Newsroom
Beschlüsse
Verkehrsausschuss 14.03.2024
Die wichtigsten Entscheidungen aus der 1. Sitzung
Text von Stadt Deggendorf|Foto von Stadt Deggendorf|Stand: 02.04.2024 08:25 Uhr|Lesedauer: 2 Minuten

Radweg an der B11 im Bereich Natternberg

Am 14.03.2024 kam der Deggendorfer Verkehrsausschuss zu seiner 1. Sitzung des Jahres zusammen. Hier die wichtigsten Entscheidungen im Überblick:

 

Verbesserung der Verkehrssicherheit für Radfahrer und Fußgänger an der Ruselstraße
An der Ruselstraße wurden auf Höhe der Einmündungen zur „Theodor-Eckert-Straße“ bzw. „Am Waffenhammer“ stadtauswärts auf einer Länge von rund 140 Metern beidseitig Betonleitwände aufgestellt, um die Verkehrssicherheit für Radfahrer und Fußgänger zu erhöhen. Der Verkehrsausschuss hat sich unter Berücksichtigung der bisherigen Erkenntnisse dazu entschieden, die Betonleitwände testweise für 12 Monate nur noch einseitig von der Einmündung „Am Waffenhammer“ Richtung Mietraching aufzustellen. Die Betonleitwände werden bis zur Einmündung Infohaus verlängert.

 

Änderung des Eltern-Kind-Parkplatzes am Michael-Fischer-Platz in einen Generationenparkplatz
Die CSU Stadtratsfraktion stellt den Antrag an den Verkehrsausschuss, an einem geeigneten Standort versuchsweise einen Generationenparkplatz auszuweisen. Der Ausschuss beschloss, den bestehenden Eltern-Kind-Parkplatz am Michael-Fischer-Platz versuchsweise als Generationenparkplatz auszuweisen.

 

Änderung der Lieferzeiten im Bereich der Fußgängerzone Oberer Stadtplatz / Schlachthausgasse und Fußgängerzone Rosengasse
Die Lieferzeiten werden von 06:30 Uhr bis 11:00 Uhr verlängert.

Themen in diesem Artikel

News zum Thema

Auch interessant

03.08.2024, ab 18:30:00 Uhr
15.06.2024, ab 13:00 Uhr