Newsroom
Beschlüsse
Wirtschafts-, Tourismus- und Kulturausschuss 21.03.2023
Wichtigste Entscheidungen im Überblick
Text von Stadt Deggendorf|Foto von Stadt Deggendorf|Stand: 22.03.2023 12:23 Uhr|Lesedauer: 2 Minuten

Skizze vom geplanten Christkindlmarkt - Bildnachweis: Stadt Deggendorf

Aus der Sitzung des Wirtschafts-, Tourismus- und Kulturausschusses der Stadt Deggendorf

Am 21.03.2023 kam der Deggendorfer Wirtschafts-, Tourismus- und Kulturausschuss zu seiner 2. Sitzung des Jahres zusammen. Hier die wichtigsten Entscheidungen im Überblick:

Vorstellung der Kunstschule Cham „KUNSTbeTRIEB“

Die Kunstschule Cham, „KUNSTbeTRIEB“, ist ein wichtiges Element der kulturellen Bildung. Die Schule will ihr Angebot ausbauen und stellte dem Ausschuss die Überlegungen für einen Standort in Deggendorf vor. Die Ansiedlung der Schule würde einen erheblichen Mehrwert, sowohl für den KUNSTbeTRIEB als auch für die Stadt Deggendorf bedeuten und zusammen mit der VHS die Kultur- und Kreativwirtschaft in Deggendorf stärken. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Deggendorf wurde beauftragt, die Ansiedlung der Kunstschule Cham „KUNSTbeTRIEB“ in Deggendorf vorzubereiten und entsprechend zu begleiten.

Finanzierung der Stadtmarketing-Organisation

Aufgrund der wirtschaftlichen und damit einhergehenden preissteigernden Entwicklungen beschloss der Ausschuss, den jährlichen städtischen Zuschuss an den Stadtmarketing Verein e.V. auf 15.000,00 EUR aufzustocken.

Das Deggendorfer Kulturpaket der Deggendorfer Stadthallen für städtische Vereine und Schulen im Stadtgebiet Deggendorf

Um die Deggendorfer Stadthallen für Veranstaltungen der Deggendorfer Schulen und Vereine attraktiver zu machen, beauftragte das Gremium die Verwal­tung, Förderrichtlinien zu Veranstaltungen in den Deggendorfer Stadthallen grundlegend neu auf­zusetzen. Hierbei sollen insbesondere die Schul- und Abschlussfeiern, Faschings- und Ballfestivi­täten sowie Veranstaltungen der Brauchtumspflege deutlich erhöhte Fördersätze abrufen können.

Deggendorfer Christkindlmarkt ab 2023

Künftig sollen die positiven Aspekte des letztjährigen „Deggendorf im Advent“ mit dem Altbewährten des traditionellen Christkindlmarktes am Alten Rathaus verknüpft werden. Dem Ausschuss wurden mögliche Varianten von der Verwaltung vorge­schlagen. Es wurde beschlossen, den Konzeptvorschlag D-3 umzusetzen und den Deggendorfer Christkindlmarkt bis zum Stadtplatzumbau zu veranstalten und die positiven Aspekte des letztjährigen „Deggendorf im Advent“ mit dem Altbewährten des traditionellen Christkindlmarktes am Alten Rathaus zu verknüpfen.

Themen in diesem Artikel

News zum Thema

Auch interessant

04.03.2024, ab 19:00:00 Uhr
05.03.2024, ab 09:00 Uhr