Instagram
Youtube
Facebook

Tafel Deggendorf

Präambel der Tafeln
„Nicht al­le Men­schen ha­ben ihr täg­lich Brot – und doch gibt es Le­bens­mit­tel im Über­fluss. Die Ta­feln in Deutsch­land be­mü­hen sich hier um ei­nen Aus­gleich. Ziel der Ta­feln ist es, qua­li­ta­tiv ein­wand­freie Nah­rungs­mit­tel, die im Wirt­schafts­pro­zess nicht mehr ver­wen­det wer­den kön­nen, an Men­schen in Not zu ver­tei­len“.

Auch die Mit­ar­bei­ter/in­nen der Deg­gen­dor­fer Ta­fel ver­su­chen, un­ter­stützt durch die Spen­den­be­reit­schaft der Bä­cker, Le­bens­mit­tel­ge­schäf­te und pri­va­ten Spen­der, mit ih­rem En­ga­ge­ment Bür­ge­rin­nen und Bür­gern mit knap­pen fi­nan­zi­el­len Mit­teln bei der wö­chent­li­chen Le­bens­mit­tel­ver­sor­gung zu hel­fen.

Wer wird un­ter­stützt:
Ar­beits­lo­sen­geld­emp­fän­ger mit klei­nen Be­zü­gen
Hartz IV- Emp­fän­ger/in­nen
Rent­ner/in­nen mit „klei­ner Ren­te“, Grund­si­che­rung oder Wohn­geld

Ei­ne Ta­fel­be­rech­ti­gung er­hal­ten Sie im Neu­en Rat­haus im Bü­ro der Bür­ger­ar­beit, Tel. 0991/2960116 Zim­mer 004 Franz-Jo­sef-Strauß-Str.3. Bit­te brin­gen Sie den gül­ti­gen Ar­beits­lo­sen­geld-, Hartz IV- oder Ren­ten­be­scheid, Grund­si­che­rungs- oder Wohn­geld­be­scheid so­wie Ih­ren Per­so­nal­aus­weis mit.

Spen­den:
Wenn Sie uns fi­nan­zi­ell un­ter­stüt­zen möch­ten, so freu­en wir uns sehr über Ih­re Spen­de.

Spar­kas­se Deg­gen­dorf
IBAN: DE10 7415 0000 0380 0005 39
BIC: BY­LA­DE­M1­DEG

Wir über uns:

  • Zur­zeit en­ga­gie­ren sich 44 eh­ren­amt­li­che Hel­fe­rin­nen und Hel­fer.
  • Vier Ta­fel­teams tei­len sich die wö­chent­li­che Ar­beit in ei­nem Rhyth­mus von 14 Ta­gen.
  • Vier Fah­rer­teams, ho­len die Le­bens­mit­tel bei den Spen­dern ab.
  • Die Le­bens­mit­tel wer­den, sor­tiert und ein­ge­räumt.
  • Zwei­mal in der Wo­che ist Aus­ga­be ge­gen Vor­la­ge ei­ner Ta­fel­be­rech­ti­gung. Beim Er­halt der Le­bens­mit­tel ist ein Obo­lus von 1,00 € zu ent­rich­ten. Wir kön­nen die wö­chent­li­che Le­bens­mit­tel­ver­sor­gung nicht kom­plett über­neh­men, aber sie un­ter­stüt­zen.
  • Nach der Aus­ga­be wer­den noch die not­wen­di­gen Rei­ni­gun­gen und Ent­sor­gun­gen durch­ge­führt.
  • Zum Ab­schluss gibt es noch ein ge­müt­li­ches Bei­sam­men­sein. Ein­mal im Mo­nat ist Be­spre­chung.

Bahnhofstraße 70
Te­le­fon 0991 2960-477

Lei­te­rIn­nen der Grup­pen sind Claudia Ukzmaili, Ku­ni­gun­de Krön­ner, Jutta Köberl und Man­fred Pu­fahl.

Vergangene Aktionen und Meldungen

Kinder spenden für Tafelberechtigte

Foto: Die Mini-SMV des RoKo mit Frau Brandt und Herrn OStD Meidinger bei der Übergabe der Spende an Frau Preiß
Bildnachweis: Michaela Brand

Die an­säs­si­ge Mi­ni-SMV des Ro­bert-Koch-Gym­na­si­ums hat für die Deg­gen­dor­fer Ta­fel 400 € ge­spen­det. Die Ein­nah­men stam­men aus meh­re­ren Pro­jek­ten, wel­che von Frau Mi­chae­la Brand, päd­ago­gi­sche Be­treu­ung der Un­ter­stu­fe am Ro­bert-Koch-Gym­na­si­um, und Kin­dern der Klas­sen 5 bis 7 durch­ge­führt wur­den.

Das Geld wur­de ge­sam­melt u.a. bei „Eltern­ca­fes“ an El­tern­sprech­ta­gen (Ku­chen­spen­den von Müt­tern), bei der Hilfs­ak­ti­on „Ein Licht hilft“ (Ver­kauf von ge­bas­tel­ten Über­ra­schun­gen) so­wie bei der Hilfs­ak­ti­on „Os­ter­blu­men und Ver­rück­te Kü­ken“ (Ver­kauf von ge­bas­tel­ten Ge­schen­ken).

Frau Preiß von der Bür­ger­ar­beit der Stadt Deg­gen­dorf be­dank­te sich im Na­men al­ler Ta­fel­be­rech­ti­gen für das so­zia­le En­ga­ge­ment der Mi­ni-SMV und der Or­ga­ni­sa­to­rin Frau Brand.

Ehrungen in der Bürgerarbeit

(v.l.) Oberbürgermeister Dr. Christian Moser, Gabriele Grünzweig, Irina Wetzel, Hildegunde Graßl, Helga Lex und Christiane Preiß
Bildnachweis: Stadt Deggendorf

Ehrenamtliche Tätigkeiten tragen zu einer Verbesserung der Lebensqualität vieler Generationen in der Stadt Deggendorf bei. Für ihr 10-jähriges persönliches Engagement in der Bürgerarbeit der Stadt wurden geehrt:
Frau Karolina Glas – Kleiderladen „Chic & Günstig“
Frau Gabriele Grünzweig – Tafel Deggendorf
Frau Herta Kürschner – Lesepatin
Frau Helga Lex – Besuchsdienst
Frau Hildegunde Graßl – Tafel Deggendorf
Frau Irina Wetzel – Tafel Deggendorf

Herr Oberbürgermeister Dr. Christian Moser und Frau Christiane Preiß, Leiterin der Bürgerarbeit, dankten den Jubilarinnen mit einer Urkunde, einem Präsent und einem Blumenstrauß recht herzlich für ihre Tätigkeit in den Projekten der Bürgerarbeit.

Wunschbaum-Aktion bei REAL

(v.l.) Manuela Kandler (Geschäftsleiterin) und Christiane Preiß (Bürgerarbeit)
Bildnachweis: Stadt Deggendorf

Seit vie­len Jah­ren zau­bert die RE­AL-Wunsch­baum-Ak­ti­on den Kin­dern aus we­ni­ger be­gü­ter­ten Fa­mi­li­en in Deg­gen­dorf ein Strah­len in die Au­gen. Die Kin­der der Ta­fel Deg­gen­dorf hat­ten ih­re Wün­sche auf Wunsch­zet­tel ge­malt und im Wa­ren­haus-RE­AL ab­ge­ge­ben. Je­des Ge­schenk im Wert von 20 Eu­ro. Die Kun­den des Ver­brau­cher­mark­tes konn­ten sich mit ih­ren Geld­spen­den an der Weih­nachts­ak­ti­on be­tei­li­gen. Gibt es mehr Wün­sche als Spen­den­wil­li­ge, gleicht dies die RE­AL-Markt­lei­tung und die Bür­ger­ar­beit aus, da­mit ga­ran­tiert auch je­der ab­ge­ge­be­ne Wunsch vom „Christ­kind­l“ er­füllt wer­den kann. Pünkt­lich zum Vor­abend des Weih­nachts­fes­tes sind 110 grö­ße­re und klei­ne­re Pa­ckerl vom RE­AL-„Christ­kind­l“ im Rat­haus ein­ge­trof­fen und konn­ten von den El­tern in Emp­fang ge­nom­men wer­den.

IFB Eigenschenk spendet für Deggendorfer Tafel

Foto: Sachgebietsleiterin Waltraud Tannerbauer, OB Christian Moser, Eduard Eigenschenk und Hauptgeschäftsführer Dr. Bernd Köck

Über ein be­son­de­res Ge­schenk durf­ten sich am ver­gan­ge­nen Diens­tag Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Chris­ti­an Mo­ser, Frau Preiß von der Bür­ger­ar­beit und Wal­traud Tan­ner­bau­er von der Stadt Deg­gen­dorf freu­en. Den sym­bo­li­schen Scheck über 2.000 € über­reich­ten im Na­men der Fir­ma IFB Ei­gen­schenk Haupt­ge­schäfts­füh­rer Dr. Bernd Köck und Edu­ard Ei­gen­schenk, der nach wie vor be­ra­tend für das Un­ter­neh­men tä­tig ist, im Deg­gen­dor­fer Rat­haus. Bei dem Deg­gen­dor­fer Pla­nungs- und Be­ra­tungs­bü­ro ist es schon seit meh­re­ren Jah­ren Tra­di­ti­on, am En­de des Jah­res re­gio­na­le eh­ren­amt­li­che Ein­rich­tun­gen noch­mal mit ei­nem klei­nen „Weih­nachts­zu­cker­l“ zu un­ter­stüt­zen. Die­ses Mal soll es wie­der die Deg­gen­dor­fer Ta­fel sein – mit der Spen­de sol­len fi­nan­zi­ell schwa­che Fa­mi­li­en un­ter­stützt wer­den.

„nahkauf“-Kunden spenden für die Tafel Deggendorf

Foto: Inhaber Richard Kotlarski und Frau Preiß von der Bürgerarbeit
Bildnachweis: Stadt Deggendorf

"Ge­mein­sam Tel­ler fül­len. Wir hel­fen vor Ort!" - un­ter die­sem Mot­to hat REWE bun­des­weit im No­vem­ber 2018 die Kun­den da­zu auf­ge­ru­fen in den Märk­ten Spen­den­tü­ten mit lang halt­ba­ren Le­bens­mit­teln für je 5 € zu kau­fen und die­se an die Ta­fel vor Ort zu spen­den.

Das Ziel, Le­bens­mit­tel für über 2 Mio. € an mehr als 930 Ta­fel­in­itia­ti­ven in ganz Deutsch­land zu spen­den, wur­de er­reicht. Im nah­kauf Markt in Deg­gen­dorf sind wie­der vie­le Tü­ten für die Deg­gen­dor­fer Ta­fel zu­sam­men­ge­kom­men.

Chris­tia­ne Preiß, Lei­te­rin der Bür­ger­ar­beit und auch ver­ant­wort­lich für die Deg­gen­dor­fer Ta­fel, be­grü­ß­te das so­zia­le En­ga­ge­ment des Un­ter­neh­mens. Wir be­dan­ken uns sehr herz­lich bei al­len Kun­din­nen und Kun­den, die die­ses Pro­jekt mit ih­ren Spen­den un­ter­stützt ha­ben. Durch die­se Spen­den kön­nen Eng­päs­se, die im­mer wie­der auf­tre­ten, über­brückt wer­den. REWE gibt be­reits seit 1996 Le­bens­mit­tel an die Ta­feln ab. Da­bei han­delt es sich haupt­säch­lich um Fri­sche­pro­duk­te, die zwar nicht mehr ver­kauft, aber den­noch be­den­ken­los ver­zehrt wer­den kön­nen.

Schüler der Staatl. Wirtschaftsschule spenden für die Tafel

Foto v.l.n.r.: Eren Alay, Enes Sari, Tanja Stadlinger, Christiane Preiß, Johann Riedl (Schulleitung), Michael Gleißner und Adrian Weber; © Stadt Deggendorf

Bereits zum siebten Mal haben die Wirtschaftsschüler für die Deggendorfer Tafel gespendet. Stattliche 500 € Verkaufserlös sind aus ihrem Weihnachtsmarkt zusammengekommen.

Der Weihnachtsmarkt wurde von den Verbindungslehrern Tanja Stadlinger und Michael Gleißner und der Schülermitverwaltung koordiniert und organisiert. Sämtliche Lehrer und Schüler waren ebenfalls mit eingebunden. Die Schülerinnen und Schüler haben 180 Päckchen im Wert von je 3 € gepackt, die bei dem stimmungsvollen, mit Weihnachtsmusik und Punsch umrahmten Weihnachtsmarkt verkauft wurden. Der Ansturm war riesig - es blieb kein einziges Päckchen übrig.

Der Erlös in Höhe von 500 € wurde im Beisein von Schulleiter Johann Riedl, den Verbindungslehrern und den Schülersprechern an Christiane Preiß von der Bürgerarbeit für die Deggendorfer Tafel überreicht. Christiane Preiß bedankte sich recht herzlich bei allen Beteiligten für das Engagement und die Hilfsbereitschaft.

Der "umgekehrte Adventskalender" - Spende für die Tafel

Foto (v.l.n.r.): Diana Gegenfurtner (Fa. Graßl, Human-Resources-Manager) und Christiane Preiß (Bürgerarbeit Stadt Deggendorf); © Stadt Deggendorf

Mit­ar­bei­ter der Spe­di­ti­on Gra­ßl in Platt­ling be­tei­lig­ten sich an die­ser Ak­ti­on

Auf ei­ne et­was an­de­re Spen­den­mög­lich­keit ist Frau Dia­na Ge­gen­furt­ner in den so­zia­len Netz­wer­ken ge­sto­ßen - "den um­ge­kehr­ten Ad­vents­ka­len­der". Die Mit­ar­bei­ter der Spe­di­ti­on Gra­ßl setz­ten die­se Ak­ti­on in ih­rem Be­trieb um und be­tei­lig­ten sich dar­an, be­dürf­ti­ge Men­schen zu un­ter­stüt­zen.

An den 24 Ta­gen bis Weih­nach­ten sam­mel­ten die Mit­ar­bei­ter der Spe­di­ti­on täg­lich Sach­spen­den, wie z. B. Do­sen­fisch, Wasch­mit­tel, Kaf­fee u.v.m. Der ge­füll­te Ad­vents­ka­len­der wur­de dann an Frau Chris­tia­ne Preiß von der Bür­ger­ar­beit der Stadt Deg­gen­dorf für die Deg­gen­dor­fer Ta­fel über­ge­ben. Frau Preiß freu­te sich über die Un­ter­stüt­zung und be­dank­te sich sehr herz­lich für die ori­gi­nel­le Idee und das so­zia­le En­ga­ge­ment der Be­tei­lig­ten.

REWE-Kunden spenden für die Tafeln

Foto: (v.li) Jürgen Petersamer (Marktleiter) und Christiane Preiß (Bürgerarbeit der Stadt Deggendorf); © Stadt Deggendorf

"Gemeinsam Teller füllen. Wir helfen vor Ort!" Unter diesem Motto hat REWE bundesweit im November 2017 die Kunden aufgerufen, in ihren Märkten Spendentüten für je 5 Euro zu kaufen und an die Tafel zu geben. Das Ziel wurde erreicht: Lang haltbare Lebensmittel im Gesamtwert von über 2 Millionen Euro sind insgesamt zusammengekommen. Diese Lebensmittel konnten an mehr als 930 Tafelinitiativen weiter gegeben werden.

Auch im örtlichen REWE-Markt haben die Kunden jede Menge an Tüten mit Nudeln, Reis, Knödeln, Tomatensuppe, einem Spaghettigericht, Konfitüre, Schokolade und Kekse an die Tafel gespendet. Seit Jahren unterstützt REWE in Deggendorf die lokale Tafel, hauptsächlich mit Frischeprodukten, die zwar nicht mehr verkauft, aber dennoch bedenkenlos verzehrt werden können.

Christiane Preiß von der Bürgerarbeit der Stadt Deggendorf und auch verantwortlich für die Deggendorfer Tafel, begrüßte das soziale Engagement des Unternehmens. "Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Kundinnen und Kunden, die dieses Projekt mit ihren Spenden unterstützt haben. Die Tafeln vergeben die gespendeten Lebensmittel an Menschen, denen nur wenig Geld für Essen zur Verfügung steht.

Ehrungen in der Bürgerarbeit der Stadt Deggendorf

Ehrenamtliche Tätigkeiten der Bürgerarbeit tragen zu einer Verbesserung der Lebensqualität vieler Generationen in der Stadt Deggendorf bei.

Für ihr 10-jähriges persönliches Engagement wurden geehrt:
Herr Peter-Joachim Brassat - Lesepate an der Grundschule
Herr Dieter Gebhardt - im Projekt Kultur
Frau Helga Hierath - im Kleiderladen "Chic & Günstig"
Frau Kunigunde Krönner - in der Tafelarbeit (Gruppenleitung)
Frau Anna Lemberger - in der Tafelarbeit
Frau Ingeborg Lichtmannegger - im Projekt Kultur
Herr Otto Reindl - im Projekt Kultur sowie
Frau Natalia Schmick - in der Tafelarbeit

Bürgermeister Hermann Wellner und Christiane Preiß von der Bürgerarbeit der Stadt Deggendorf dankten den Jubilarinnen und Jubilaren mit einem Präsent und einem Blumenstrauß recht herzlich für ihre Tätigkeit in den Projekten der Bürgerarbeit.

Erstkommunionkinder der Pfarrei St. Stephan bastelten Teelichter

Gemeinsam haben die Erstkommunionkinder mit den Müttern der Pfarrei St. Stephan aus Seebach in der Adventszeit Teelichter gebastelt, die dann vor und nach der Kinder-Christmette verkauft wurden. Der Erlös aus dieser Aktion wurde an Monika Huber Bürgerarbeit für die Tafel übergeben.

Wunschbaum-Aktion bei Real für die Kinder der Tafel

Auch in diesem Jahr wurden die Kunden von REAL gebeten, bei der „Wunschbaum-Aktion“ Wünsche von Kindern im Wert von bis zu 20 € zu erfüllen.
Herzlichen Dank, dass alle Wünsche der Kinder erfüllt wurden.

Internet Spende TWD Fibres 2016

Besondere Weihnachtsgeschenke der Geschäftspartner der TWD Fibres wurden von Personalchef Stefan Thoma und Betriebsratsvorsitzenden Karlheinz Baumann an Monika Huber für die Deggendorfer Tafel übergeben. Wir möchten damit unsere Solidarität mit den Menschen der Tafel zeigen, so Karl-Heinz Baumann. Im Namen der Geschäftsleitung übergab Stefan Thoma noch eine Geldspende von 1000 € als Unterstützung für die Tafelarbeit.

Spende des Kindergarten St. Stephan für die Deggendorfer Tafel

Auch in diesem Jahr organisierten die Erzieherinnen des Kindergarten St. Stephan den „Verzichttag“. Mit dieser Aktion möchten die Verantwortlichen ein Zeichen der Solidarität setzen und den Kindern die Bedeutung von Mitgefühl, Anteilnahme, Hilfsbereitschaft und Solidarität nahebringen. Ein großes Vorbild für die Kinder ist dabei der Hl. Martin. Die Aktion „Verzichttag“ erbrachte 250 €, die Monika Gerstberger, die Kinder und die Teams der Kindergartengruppen an Monika Huber für die Deggendorfer Tafel übergeben konnten.

Schülermitverwaltung der Mittelschule St. Martin organisierte Spendenaktion

Foto: Mittelschule St. Martin

Die Schülermitverwaltung der Mittelschule St. Martin wollte mit der Spendenaktion ein Zeichen setzen und Menschen in der Region mit knappen finanziellen Mitteln mit Lebensmitteln unterstützen. Monika Huber Bürgerarbeit und Hans Ebner Deggendorfer Tafel freuten sich sehr über die Idee, die Durchführung und das sehr gute Ergebnis der Aktion für die Deggendorfer Tafel.

Spende VR-GenoBank

„Der Mensch steht im Mittelpunkt“ und darum werden von der VR-GenoBank soziale Projekte in unserer Stadt gefördert. Auch in diesem Jahr übergaben Geschäftsstellenleiterin Julia Bartl und Bereichsleiter Stephan Wohlmut eine Spende von 1500 € an 2. Bürgermeister Günther Pammer und Monika Huber Bürgerarbeit für die Deggendorfer Tafel und 1500 € für den Verein Lichtblick Seniorenhilfe. Beide bedankten sich sehr herzlich und freuten sich über die Unterstützung der Projekte.

Spende der Siebenten-Tags-Adventisten für die Tafel

Bild von links: Pastor Alexander Swoboda, Monika Huber Bürgerarbeit, Herrmann Eller

Die Vollversammlung der Sieben-Tags-Adventisten hatte entschieden sich am „Bunten Markt“ zu beteiligen. Die Mitglieder boten selbstgebackene Plätzchen, Marmelade sowie Strick- und Bastelwaren an. Der Erlös von 425 Euro wurde von Pastor Alexander Swoboda und Herrmann Eller an Monika Huber für die Deggendorfer Tafel übergeben. Orientiert hatten sich die Mitglieder an Jeremia: „Suche der Stadt Bestes“. Denn den Bürgern einer Stadt kann es demnach nur gut gehen, wenn die Benachteiligten nicht vergessen werden.

Internet Tafel Spende Neuapostolische Kirche

Das Missionswerk der Neuapostolischen Kirche in Süddeutschland unterstützt die Deggendorfer Tafel. Günther Riesberg Vorsteher der Gemeinde in Deggendorf und Heinz-Günther Black stellvertretender Vorsteher des Kirchenbezirks Niederbayern übergaben die Spende von 1000 € an Oberbürgermeister Dr. Christian Moser und Monika Huber Bürgerarbeit. In diesem Jahr ist der Schwerpunkt unserer karitativen Spendentätigkeit für die Tafeln, so Günther Riesberg. Oberbürgermeister Dr. Christian Moser und Monika Huber freuten sich sehr und dankten den Vertretern der Kirchengemeinde für die Unterstützung der Tafelarbeit.

Spendenübergabe für die Deggendorfer Tafel

Nach ei­nem er­folg­rei­chen Jahr wur­den bei der Mit­glie­der­ver­samm­lung der Raiff­ei­sen­bank Deg­gen­dorf-Platt­ling Spen­den in Hö­he von 11 000 € über­ge­ben. Mo­ni­ka Hu­ber von der Bür­ger­ar­beit der Stadt Deg­gen­dorf freu­te sich sehr, dass die Ar­beit der Deg­gen­dor­fer Ta­fel mit ei­ner Spen­de von je 800 € un­ter­stützt wur­de (weitere 800 € erhält der Verein Lichtblick).

Internet Globus Aktion 2016

In der Zeit vom 12. bis 17. Dezember wurden die Kunden von Globus gebeten, die Arbeit des Tagwerks in Plattling und der Deggendorfer Tafel mit Lebensmittelspenden zu unterstützen. Jeweils 211 Tüten konnte Ottmar Ertl Globus Teamleiter Food Trocken an Andreas Kandler Tagwerk Plattling und Monika Huber für die Deggendorfer Tafel übergeben. Die Freude war sehr groß über die gespendeten Grundnahrungsmittel. Eine wunderbare Unterstützung für unsere Tafelarbeit.

REWE-Kundenaktion für die Tafel

"Gemeinsam Teller füllen"

Auch in diesem Jahr wurde von Nahkauf und den Rewe-Märkten in Deggendorf, Hengersberg, Metten und Plattling wieder eine Aktion in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Tafeln durchgeführt. In der Aktion „Gemeinsam Teller füllen“ wurden die Kunden gebeten länger haltbare Lebensmittel in einer Tüte im Wert von 5 € zu kaufen und der Tafel in Deggendorf zu spenden.  Monika Huber von der Bürgerarbeit der Stadt Deggendorf hat sich sehr über die Solidarität der Kunden gefreut. Sie dankt allen, die dazu beigetragen haben: den Ehrenamtlichen und den Damen und Herren aus der Politik. Sie haben durch ihr persönliches Engagement ein sehr gutes Ergebnis erreicht.

Spendenübergabe LOHI

Foto: Donau-Anzeiger

Die Lohn­steu­er­hil­fe Bay­ern e.V. fei­ert ih­ren 50. Ge­burts­tag. Aus die­sem An­lass wur­den die Mit­glie­der zu ei­nem Fest­akt in die Stadt­hal­le ein­ge­la­den. Lohi kann auf ei­ne er­folg­rei­che Ar­beit zu­rück­bli­cken und möch­te an­läss­lich des Ju­bi­lä­ums Dan­ke sa­gen und der Ge­sell­schaft et­was zu­rück­ge­ben. In Deg­gen­dorf gab es ei­ne Spen­den­ak­ti­on zu­guns­ten der Deg­gen­dor­fer Ta­fel. Mit auf­ge­stell­ten Spen­den­bo­xen wur­den die Mit­glie­der um ei­ne Spen­de ge­be­ten und au­ßer­dem spen­de­te die Lohi - so die Be­ra­tungs­stel­len­lei­te­rin In­grid Kirch­ber­ger - für je­des Mit­glied, das in der Zeit vom 1. Ja­nu­ar bis 30. Ju­ni bei­trat, 10 €. Mit gro­ßer Freu­de nah­men Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Chris­ti­an Mo­ser und Mo­ni­ka Hu­ber von Sil­ke Past­schen­ko die Spen­de für die Ta­fel ent­ge­gen. Dan­ke, dass Sie die Ar­beit der Deg­gen­dor­fer Ta­fel un­ter­stüt­zen.

Internet Spende Wirtschaftsschule 2016/17

Das soziale Engagement hat durch die Impulse und Unterstützung der Verbindungslehrer OSTR Stefan Himmel und OSTR Christoph Schneider bei den Schülerinnen und Schülern der Wirtschaftsschule einen sehr hohen Stellenwert. Vor Weihnachten veranstaltete die SMV der Wirtschaftsschule Deggendorf, erneut einen kleinen Weihnachtsmarkt im Pausenbereich.
Auf diesem wurden dann, die selbst zusammengestellten Päckchen im Wert bis zu drei €, selbstgebackenen Waffeln und Plätzchen angeboten. Bei weihnachtlicher Musik konnten die Schüler naschen und sich austauschen. Der Ansturm war immens. Es blieb kein einziges der 150 Päckchen übrig.
Dank der regen Teilnahme der Schüler und Lehrer, kann in diesem Jahr erneut eine Spende von 400,00 Euro an Monika Huber von der Deggendorfer Tafel überreicht werden. Monika Huber freute sich sehr und dankte allen Beteiligten für die Spende und die Verbundenheit zur Deggendorfer Tafel.

 
 
 

Wir unterstützen Rentnerinnen und Rentner in Not!

Ihre Ansprechpartnerin vor Ort

Christiane Preiß
Neues Rathaus
Zimmer: 004
Telefon: 0991 2960-116
E-Mail: christiane.preiss(at)deggendorf.de