Umweltpreis

Ausgebreitete Hand mit einer Gl├╝hbirne - bezeichnend f├╝r eine Idee im Natur-/ Umweltbereich

Alle drei Jahre vergibt die Stadt Deggendorf den im Jahr 1999 ins Leben gerufenen Deggendorfer Umweltpreis. Die mit 2.500 ÔéČ dotierte Auszeichnung wird f├╝r Ma├čnahmen vergeben, die in besonderem Ma├če zur Erhaltung nat├╝rlicher oder zur Verbesserung ung├╝nstiger Umweltbedingungen in Deggendorf f├╝hrt. Unter anderem kommen Ma├čnahmen aus folgenden Bereichen in Betracht: Arten- und Naturschutz, biologische Landwirtschaft/biologisches G├Ąrtnern, Energieeinsparung & Effizienzsteigerung, Einsatz erneuerbarer Energien, nachhaltige Lebens- und Wirtschaftsformen, Naturerfahrung & Umwelterziehung, Siedlungs├Âkologie (Gestaltung privater/gewerblicher Fl├Ąche unter Ber├╝cksichtigung ├Âkologischer Belange), sowie Ressourceneinsparung.

Mit der Ausschreibung des Preises m├Âchte die Stadt Deggendorf das Bewusstsein st├Ąrken, dass jeder Einzelne etwas f├╝r den Umweltschutz leisten kann. Die gesteckten Klimaziele k├Ânnen nur gemeinsam erreicht werden: jedes Projekt und jede Ma├čnahme ist dabei hilfreich. Mit dem Umweltpreis werden besondere Projekte aus Deggendorf der ├ľffentlichkeit vorgestellt. Sie sollen die Handlungsvielfalt f├╝r den Umweltschutz aufzeigen und gleichzeitig zu engagiertem Handeln anregen.

Der Umweltpreis wird n├Ąchstmalig 2025 verliehen.

Teilnahmeberechtigt sind Vereine, Verb├Ąnde, Interessensgruppen, Schulen, Kirchengemeinden, Jugendgruppen, Privatpersonen oder auch Unternehmen mit Sitz oder Niederlassung im Stadtgebiet. Der Umfang und die Gr├Â├če des Projekts sind nicht ausschlaggebend. Bei der Bewertung der Ma├čnahmen werden unter anderem auch Ideenreichtum, Originalit├Ąt und ehrenamtliches Engagement ber├╝cksichtigt.

Bei Fragen k├Ânnen Sie sich an die Umweltbeauftragte wenden (Frau Ulrike Watzek, Tel.: 0991/2960-416, E-Mail: ulrike.watzek@deggendorf.de).

Themen in diesem Artikel

News zum Thema

Auch interessant