Umweltpreis 2022

Am 21.11.2022 wurde der Deggendorfer Umweltpreis 2022 im Alten Rathaus verliehen. Insgesamt wurden neun Projekte von Vereinen, Schulen und Unternehmen eingereicht. „Umwelt- und Klimaschutz ist eine Gemeinschaftsaufgabe“ stellte Herr Oberbürgermeister Dr. Moser bei der Preisverleihung heraus. Jeder könne einen Beitrag leisten und sich vielfältig engagieren. Im Verwaltungsausschuss wurden zwei Preisträger festgelegt, die neben dem Preisgeld jeweils eine Urkunde und einen Apfelbaum erhielten.

Die Grundschule St. Martin bekam für das Schuljahrprojekt „Woher stammen unsere Lebensmittel?“ ein Preisgeld in Höhe von 1.500 €.

Ein Projekt zur Mittagsverpflegung „Du bist was du isst!“ an der St. Notker Schule wurde mit einem Preisgeld von 1.000 € ausgezeichnet.

Nachfolgende Projekte zählen zwar nicht zu den Preisträgern, erhielten jedoch eine Anerkennung in Form einer Urkunde und einem Glas Deggendorfer Rathaushonig.

FENECON GmbH für die Errichtung eines Ladeparks mit Stromspeichern

GB-TECH GmbH für die Energetische Sanierung und Integration erneuerbarer Energien

reBricker – Skupien, Leonhart, Grallinger GbR für die Idee zur Vermietung von Klemmbausteinen (Lego)

Semperit Profiles Deggendorf GmbH für die Entwicklung einer hochwärmedämmende EPDM-Dichtung

TH Deggendorf für das Bionikcamp

Unter Würdigung des Engagements aller beteiligten Akteure wurden nachfolgende Projekte im Laufe der Preisverleihung vorgestellt.

Natur Freunde Deutschlands, Ortsgruppe Deggendorf für die Pflege des Biotops Schwallwiese

SV Buchhofen für die Nachhaltige Ausrichtung des Sportheims im Projekt „Fit for Future“

Themen in diesem Artikel

News zum Thema

Donnerstag, 18:15 Uhr

Auch interessant