Instagram
Youtube
Facebook
31.10.2019 10:39

Literaturkreis Deggendorf mixt einen bunten Textcocktail

Am Donnerstag, 14.11.2019 ist um 19:00 Uhr der Literaturkreis Deggendorf zu Gast in der Stadtbibliothek. Die Lesung trägt den Titel: „Novembergrau war gestern“.

Bildnachweis: Marianne Weidenbeck

Die Leiterin des Literaturkreises, Marianne Weidenbeck, meint: „Melancholische und schwermütige Texte hat dieser Leseabend nicht zu bieten. Stattdessen wollen wir mit unterhaltsamen Eigenproduktionen den Winterblues der langen dunklen Abende vertreiben.“

Es gibt sowohl heitere Erzählungen als auch ungewöhnliche Kurzgeschichten zu hören und der Beweis, dass Lyrik nicht nur schicksalshaft und pathetisch sein kann, sondern auch positiv und humorvoll. Um das breite Spektrum des Literaturkreises zu zeigen, ist es Marianne Weidenbeck wichtig, möglichst viele Mitglieder bei gemeinsamen Lesungen zu Wort kommen zu lassen. Die unterschiedlichen Schreibstile bieten dem Publikum unterhaltsame Abwechslung. Der römische Philosoph und Dramatiker Seneca schrieb einst: „Wahre Freude ist eine ernste Sache“ und so bemüht sich jeder Leser dieses Abends auf seine ihm eigene Art dem Publikum Freude zu bereiten. „Es würde uns freuen, wenn die Zuhörer mit einem Lächeln nach Hause gehen“, so Weidenbeck weiter.

Sollte jemand ein kleines Buchgeschenk für Weihnachten suchen, so besteht am Ende der Lesung die Möglichkeit ein Exemplar des gemeinsamen Fotobuchprojektes des Literaturkreises zu erwerben. Das Buch „Die Sprache der Momente – Ein Spaziergang durch Deggendorf“ enthält künstlerische Fotos von Tatjana Bleich, von denen sich Mitglieder des Literaturkreises zu kurzen Textsequenzen inspirieren ließen.

Der Eintritt zur Lesung ist frei. Es wird um Voranmeldung unter Tel. 0991 2960-525 gebeten.

<- Zurück zu: Pressemitteilungen

 

Ansprechpartnerin
Viola Mühlbauer
Tel: 0991 2960-112
E-Mail