Instagram
Youtube
Facebook

Veranstaltungskalender

Wählen Sie die Veranstaltungen für einen beliebigen Monat aus:

2019  >>      Jan  Feb  Mär  Apr  Mai  Jun  Jul  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez  Veranstaltung anmelden

   
Volksschlagerparadies
mit Eloy de Jong, Ross Antony & Duo Deluxe
 
Mi., 11.09.2019, 19:00 Uhr
 
Ort: Deggendorfer Stadthallen (Auf Karte zeigen)
Eintritt: ab 36,50 €
   
 
 

Rei­ner Kirs­ten, der char­man­te Sän­ger und Mo­dera­tor aus dem Schwarz­wald, fei­ert 2016 sein 20-jäh­ri­ges Büh­nen­ju­bi­lä­um als So­lo-In­ter­pret. Mit sei­ner mu­si­ka­li­schen Fa­mi­lie, der Schwarz­wald­fa­mi­lie Jäk­le, ist er na­tür­lich schon von Kin­des­bei­nen an auf Tour. Doch seit vie­len Jah­ren be­haup­tet er nun sei­nen ei­ge­nen fes­ten Platz in der Sze­ne des volks­tüm­li­chen Schla­gers. Mit sei­ner aus­drucks­star­ken Stim­me, sei­nem um­wer­fen­den Charme und me­lo­diö­sen Ti­teln, die ihm auf den Leib ge­schrie­ben sind, be­geis­tert er sein Pu­bli­kum. Vor al­lem Frau­en­her­zen flie­gen ihm nur so zu... Rei­ner Kirs­ten führt ein er­füll­tes Le­ben, ge­nie­ßt sei­ne Be­liebt­heit und die Nä­he zu den Fans. Sei­ne grö­ß­ten High­lights in der Kar­rie­re ver­dankt er sei­nem Pu­bli­kum. Eben­so wird der die­ses Volks­schla­ger­pa­ra­dies für Sie mo­de­rie­ren.

An die­sem Abend als „New­co­mer“ be­grü­ßen wir das Duo De­lu­xe; Ga­bi und Pier­re wer­den Sie mit Ih­ren neu­en Hits ver­zau­bern. Ga­bi Ba­res wächst in ei­ner sehr mu­si­ka­li­schen Fa­mi­lie auf und wird durch mehr­jäh­ri­ge Büh­nen­er­fah­rung ge­prägt. Pier­re Mer­ti­en als Rhein­län­der stets gut ge­launt und eben­falls ein aus­ge­zeich­ne­ter Sän­ger, der pro­blem­los über ei­ne Stimm­brei­te von mehr als zwei Ok­ta­ven ver­fügt. Der be­reits be­kann­te So­list der un­ter dem Pseud­onym Pier­re Mer­ti­en auf­trat, kann eben­falls auf be­acht­li­che Er­fol­ge in Rund­funk und TV zu­rück­bli­cken Pier­re Mer­ti­en war der Front­mann der Do­m­in­gos, die zwar re­la­tiv kurz prä­sent wa­ren, aber da­für von An­fang an sehr er­folg­reich. Nach nur knapp ei­nem Jahr wur­de die Mu­sik­in­dus­trie auf die Do­m­in­gos auf­merk­sam und nahm sie so­fort un­ter Ver­trag. MCP sorg­te naht­los für wei­te­re gro­ße Er­fol­ge. Nach dem er­folg­rei­chen De­büt­al­bum folg­ten fünf wei­te­re und die Ver­kaufs­zah­len ex­plo­dier­ten nach oben. Fort­an hat­ten die Do­m­in­gos ei­nen fes­ten Na­men in der Mu­sik­bran­che. Ga­bi Ba­res die ein­ma­li­ge Chor­sän­ge­rin von die­sem Duo war ab der ers­ten Pro­duk­ti­on, als Chor­sän­ge­rin nicht mehr weg­zu­den­ken. Als die­ses Duo sich trenn­te, war für den Front­mann der Do­m­in­gos klar, dass er ger­ne wie­der als Duo auf die Büh­ne möch­te. Für Pier­re kam als Du­ett Part­ner nur ei­ne in Fra­ge, sei­ne nun gro­ße Lie­be Ga­bi.

Caught In The Act war ei­ne der be­rühm­tes­ten Boy­groups der 90er Jah­re. Die Band be­stand aus zwei Nie­der­län­dern – ELOY DE JONG und Bas­tia­an – und zwei Eng­län­dern – Ben­ja­min und Lee. Ab dem Mo­ment, in dem die Jungs ei­ne Rol­le in der deut­schen RTL-Sei­fen­oper „Gu­te Zei­ten, Schlech­te Zei­ten“ be­kom­men, sind sie die Su­per­ido­le für Mil­lio­nen Mä­dels. Die Sin­gle „Love Is Ever­yw­he­re“ wird mit 500 000 ver­kauf­ten Ex­em­pla­ren ein Su­per­hit. Das ist der An­fang des welt­wei­ten Er­folgs. In kür­zes­ter Zeit wer­den die Jungs in Deutsch­land, Ös­ter­reich, der Schweiz in Asi­en und vie­len an­de­ren Län­dern zu Su­per­stars. Mit sei­nem neu­en Al­bum 2018 Kopf aus Herz an stürmt er an die Charts. 2019 steht er ELOY DE JONG beim VOLKS­SCHLA­GER­PA­RA­DIES auf der Büh­ne.

Ross An­t­o­ny, ge­bür­ti­ger Eng­län­der, stammt aus ei­ner Künst­ler­fa­mi­lie und wuchs von Kin­des­bei­nen an in die Welt des Thea­ters hin­ein. Be­reits als Drei­jäh­ri­ger stand er auf der Büh­ne, es folg­ten Ge­sangs- und Tanz­un­ter­richt wäh­rend sei­ner ge­sam­ten Ju­gend. Nach sei­nem Schul­ab­schluss be­gann er ei­ne drei­jäh­ri­ge Mu­si­ca­l­aus­bil­dung an der "Guild­ford School of Ac­ting" na­he Lon­don, die er 1995 mit Di­plom ab­schloss - ne­ben ei­ner pro­fes­sio­nel­len Ge­sangs­aus­bil­dung be­sitzt Ross An­t­o­ny auch ei­ne fundier­te tän­ze­ri­sche Aus­bil­dung so­wie ei­ne Fül­le wei­te­rer Qua­li­fi­ka­tio­nen. Die längs­ten und aus­ge­las­sens­ten Schla­ger­näch­te des Jah­res ha­ben ab so­fort ei­nen of­fi­zi­el­len Sound­track und ein Mot­to gleich da­zu: „Aber bit­te mit Schla­ger“ lau­tet die An­sa­ge von Pu­bli­kums­lieb­ling Ross An­t­o­ny, der mit die­sem neu­en Al­bum 100% gu­te Lau­ne ga­ran­tiert und da­für sorgt, dass ab so­fort selbst ein­ge­schwo­re­ne Par­ty­muf­fel frü­her oder spä­ter auf der Tanz­flä­che lan­den dürf­ten. Voll­be­packt mit un­ver­ges­se­nen Hits im zeit­ge­nös­sisch-tanz­ba­ren Schla­ger­ge­wand, gibt er durch­weg Voll­gas, setzt auf aus­ge­las­se­ne Stim­mung und lässt na­tür­lich auch im­mer wie­der sei­nen bri­ti­schen Hu­mor auf­blit­zen. „Aber bit­te mit Schla­ger“.