college application essay helpillegalize cigarettes essays onlinefunaria hygrometrica descriptive essay
developing definition essaypremarital cohabitation essayessay format for kids
crook lying definition essayinvisible man briefcase essayfun home essays

Vorname des Kindes

Auch die Ver­ga­be der Vor­na­men ei­nes Kin­des rich­tet sich grund­sätz­lich nach dem Recht des Staa­tes, dem es an­ge­hört.

Grund­sätz­lich steht das Recht, dem Kind Vor­na­men zu er­tei­len, den sor­ge­be­rech­tig­ten El­tern­tei­len zu. Ist nur ein El­tern­teil In­ha­ber der el­ter­li­chen Sor­ge, so kann nur die­ser dem Kind ei­nen oder meh­re­re Vor­na­men er­tei­len.

Be­zeich­nun­gen, die ih­rem We­sen nach kei­ne Vor­na­men sind oder Na­men, die dem Wohl des Kin­des wi­der­spre­chen, dür­fen nicht ge­wählt wer­den. Meh­re­re Vor­na­men kön­nen zu ei­nem Vor­na­men ver­bun­den wer­den (z. B. Li­sa-Ma­rie). Auch die Ver­wen­dung ei­ner ge­bräuch­li­chen Kurz­form ei­nes Vor­na­mens ist zu­läs­sig (z. B. Ti­na). Die Schreib­wei­se rich­tet sich grund­sätz­lich nach den all­ge­mei­nen Re­geln der Recht­schrei­bung.

Für Jun­gen sind nur männ­li­che Vor­na­men, für Mäd­chen nur weib­li­che Vor­na­men zu­läs­sig. Ein­zi­ge Aus­nah­me ist der Vor­na­me Ma­ria, der auch Jun­gen ne­ben ei­nem oder meh­re­ren ein­deu­tig männ­li­chen Vor­na­men bei­ge­legt wer­den kann.
Ist ein ge­wünsch­ter Vor­na­me nicht ein­deu­tig ge­schlechts­spe­zi­fisch (z. B. Kai oder Kim), soll­te ein wei­te­rer ge­schlechts­spe­zi­fi­scher Vor­na­me hin­zu­ge­fügt wer­den.

Bit­te er­kun­di­gen Sie sich früh­zei­tig bei un­se­rem Stan­de­samt, wenn Sie sich nicht si­cher sind, ob der von Ih­nen ge­wünsch­te Vor­na­me stan­des­amt­lich ein­ge­tra­gen wer­den kann

Standesamt Deggendorf

Neues Rathaus
Franz-Josef-Strauß-Str. 3
EG - Zimmer 018 - 021
Tel: 0991 2960-323
Fax: 0991 2960-329

Öffnungszeiten

Mo:08.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 16.00 Uhr
Di:08.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 16.00 Uhr
Mi:08.00 - 12.00 Uhr
Do:08.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 16.00 Uhr
Fr:08.00 - 12.00 Uhr