Instagram
Youtube
Facebook

Vorname des Kindes

Auch die Ver­ga­be der Vor­na­men ei­nes Kin­des rich­tet sich grund­sätz­lich nach dem Recht des Staa­tes, dem es an­ge­hört.

Grund­sätz­lich steht das Recht, dem Kind Vor­na­men zu er­tei­len, den sor­ge­be­rech­tig­ten El­tern­tei­len zu. Ist nur ein El­tern­teil In­ha­ber der el­ter­li­chen Sor­ge, so kann nur die­ser dem Kind ei­nen oder meh­re­re Vor­na­men er­tei­len.

Be­zeich­nun­gen, die ih­rem We­sen nach kei­ne Vor­na­men sind oder Na­men, die dem Wohl des Kin­des wi­der­spre­chen, dür­fen nicht ge­wählt wer­den. Meh­re­re Vor­na­men kön­nen zu ei­nem Vor­na­men ver­bun­den wer­den (z. B. Li­sa-Ma­rie). Auch die Ver­wen­dung ei­ner ge­bräuch­li­chen Kurz­form ei­nes Vor­na­mens ist zu­läs­sig (z. B. Ti­na). Die Schreib­wei­se rich­tet sich grund­sätz­lich nach den all­ge­mei­nen Re­geln der Recht­schrei­bung.

Für Jun­gen sind nur männ­li­che Vor­na­men, für Mäd­chen nur weib­li­che Vor­na­men zu­läs­sig. Ein­zi­ge Aus­nah­me ist der Vor­na­me Ma­ria, der auch Jun­gen ne­ben ei­nem oder meh­re­ren ein­deu­tig männ­li­chen Vor­na­men bei­ge­legt wer­den kann.
Ist ein ge­wünsch­ter Vor­na­me nicht ein­deu­tig ge­schlechts­spe­zi­fisch (z. B. Kai oder Kim), soll­te ein wei­te­rer ge­schlechts­spe­zi­fi­scher Vor­na­me hin­zu­ge­fügt wer­den.

Bit­te er­kun­di­gen Sie sich früh­zei­tig bei un­se­rem Stan­de­samt, wenn Sie sich nicht si­cher sind, ob der von Ih­nen ge­wünsch­te Vor­na­me stan­des­amt­lich ein­ge­tra­gen wer­den kann

Standesamt Deggendorf

Neues Rathaus
Franz-Josef-Strauß-Str. 3
EG - Zimmer 018 - 021
Tel: 0991 2960-323
Fax: 0991 2960-329

Öffnungszeiten

Mo:08.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 16.00 Uhr
Di:08.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 16.00 Uhr
Mi:08.00 - 12.00 Uhr
Do:08.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 16.00 Uhr
Fr:08.00 - 12.00 Uhr