Instagram
Youtube
Facebook
07.02.2018 07:17

Deggendorf sucht Schöffinnen und Schöffen

In diesem Jahr finden die Wahlen der Schöffinnen bzw. der Schöffen für die Geschäftsjahre 2019 bis 2023 statt. Von der Stadt Deggendorf wird hierzu eine Vorschlagsliste erarbeitet, aus der dann durch einen beim zuständigen Amtsgericht gebildeten Schöffenwahlausschuss eine Auswahl erfolgen wird. Schöffinnen und Schöffen sind ehrenamtliche Richterinnen bzw. Richter und wirken gleichberechtigt neben den Berufsrichterinnen bzw. Berufsrichtern an den Verhandlungen und Entscheidungsfindungen am Amtsgericht und bei den Strafkammern des Landgerichts mit.

Das verantwortungsvolle Amt einer Schöffin bzw. eines Schöffen kann nur von deutschen Staatsangehörigen ausgeübt werden, die am 01.01.2019 das 25. Lebensjahr vollendet haben, bzw. das 70. Lebensjahr noch nicht erreicht haben. Die Bewerber/innen müssen ihren Wohnsitz in Deggendorf haben, die deutsche Sprache in Wort und Schrift ausreichend beherrschen und wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes gesundheitlich geeignet sein. Personen, die in Vermögensverfall geraten sind, dürfen nicht zum Schöffenamt berufen werden.

Alle Interessenten haben nun die Möglichkeit, sich selbst für das Amt der Schöffin bzw. des Schöffen zu bewerben oder andere geeignete Personen vorzuschlagen. Bewerbungen können Sie bis spätestens 09.03.2018 an die Stadt Deggendorf, Bürgeramt, Franz-Josef-Strauß-Str. 3, 94469 Deggendorf senden oder diese im Neuen Rathaus, Bürgeramt, Erdgeschoß, Zimmer-Nr. 22 abgeben.

Schöffinnen und Schöffen erhalten für ihre Tätigkeit kein Entgelt. Sie haben aber nach dem Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz Anspruch auf die Entschädigung von Nachteilen, die durch ihre Heranziehung entstanden sind. So erhalten sie z.B. eine Entschädigung für Verdienstausfall, Zeitversäumnis und Fahrtkosten.

Es wird darauf hingewiesen, dass das Amt für Jugend und Familie beim Landratsamt Deggendorf gleichzeitig Jugendschöffinnen bzw. Jugendschöffen für die Wahlperiode 2019 bis 2023 sucht.

Hier finden Sie das Bewerbungsformular für das Amt einer Schöffin bzw. eines Schöffen und für das Amt einer Jugendschöffin bzw. eines Jugendschöffen.

Weitere Informationen zum Schöffenamt und zur Entschädigung der Schöffinnen und Schöffen erhalten Sie über die nachfolgenden Links:

Das Schöffenamt im Bayern - Informationen des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz
DVS – Entschädigung für Schöffen

<- Zurück zu: Pressemitteilungen

 

Ansprechpartnerin
Viola Mühlbauer
Tel: 0991 2960-112
E-Mail