Instagram
Youtube
Facebook

Veranstaltungskalender

Wählen Sie die Veranstaltungen für einen beliebigen Monat aus:

2018  >>      Jan  Feb  Mär  Apr  Mai  Jun  Jul  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez  Veranstaltung anmelden

   
TRUMP
Ein Mail-Art-Wettbewerb
 
Do., 22.02.2018 - Sa., 03.03.2018
 
Ort: KunstWerkStatt (Auf Karte zeigen)
Eintritt: frei
   
 
 

„Kann Kunst als zahnloser Tiger Trump beißen?“

So lautete die Überschrift eines Mail-Art-Wettbewerbes, der anlässlich des ersten Jahrestages der Wahl Donald Trumps zum amerikanischen Präsidenten am 8. November 2017 in Köln ausgeschrieben wurde.

Von den 1960er Jahren an entwickelte sich – vom Kunstbetrieb wenig geachtet oder sogar verachtet – das, was heute unter „Mail-Art“ verstanden wird: ein für jeden offenes Netz, in dem auf dem klassischen Postweg Kunstwerke an andere Mail-Art-Künstler oder zu Mail-Art-Ausstellungen gesandt werden. Durch den Versand von Original-Kunstwerken in Postkartengröße per Post entsteht ein direkter sinnlicher und visueller Eindruck.

Insgesamt haben sich im Verlaufe der Jahre einige Grundregeln herausgebildet, die für Mail-Art-Wettbewerbe und -Ausstellungen gelten:
Lädt ein Mail-Art-Künstler andere ein, ihm/ihr Beiträge zu einem Thema zuzusenden, und er plant, die ein-gesandten Arbeiten öffentlich zu zeigen, verzichtet er auf jegliche Jurierung. Das heißt, er/sie zeigt grundsätzlich alle eingegangenen Arbeiten.

Alle eingesandten Arbeiten sind Geschenke an den Adressaten, sie verbleiben auch nach Ablauf einer Ausstellung/eines Kooperationsprojektes bei ihm,
Als Ausgleich erhält der Absender vom Empfänger eine Dokumentation bzw. einen Katalog der ausgestellten Arbeiten.
Für den Mail-Art-Wettbewerb „Trump“ wurden 142 Arbeiten von 73 Künstlerinnen und Künstlern aus ganz Deutschland eingesendet. Diese 142 Arbeiten werden nun in einer Wanderausstellung der interessierten Öffentlichkeit gezeigt. Die Ausstellung in der KunstWerkStatt ist die dritte Station nach Ausstellungen in Köln und in Düsseldorf.
Öffnungszeiten: Do. - Sa. 14:00 - 17:00 Uhr
Vernissage: 21.02.2018, 19:00 Uhr