Klima & Energie

Das Klima verändert sich. Auch in Deggendorf. Dies ist nachweislich messbar. Um dieser Entwicklung entgegenzutreten werden zwei unterschiedliche Ansätze miteinander vereint. Im Klimaschutz wird durch die Ergreifung diverser Maßnahmen der Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasen verringert, wie beispielsweise durch Effizienzmaßnahmen in den städtischen Gebäuden oder die Bindung von CO2 gefördert. Dies soll den Klimawandel möglichst begrenzen oder verlangsamen. Bei der Klimaanpassung werden Maßnahmen zur Anpassung an die bereits messbaren und weiterhin prognostizierten Veränderungen der klimatischen Bedingungen verfolgt. Mit nachfolgenden Beiträgen informieren wir über Konzepte und konkrete Projekte in der Stadt Deggendorf:

Wie sich das Stadtklima konkret in Deggendorf verändert und was in Zukunft vor Ort beachtet werden muss, wurde in einem Klimaanpassungskonzept erarbeitet.

Mit dem kommunalen Förderprogramm „Grüne Mitte“ werden Privatpersonen in der Innenstadt bei Begrünungs- oder Entsiegelungsmaßnahmen finanziell gefördert.

rosafarbende Blüten von Pflanzen auf einer Wiese

Mit der Neuaufstellung des Rahmenklimaschutzkonzepts – Vision Deggendorf 2035 wurden die Weichen für verstärkte Klimaschutzanstrengungen in der Stadt Deggendorf gestellt.

Deggendorf ist seit Februar 2020 Mitglied im internationalen Netzwerk Klima-Bündnis.

Das Standortkonzept für Freiflächen-Photovoltaikanlagen stellt hierfür geeignete Flächen Im Stadtgebiet Deggendorf dar.

PV Anlage erneuerbare energie

Über das anbieterunabhängige, frei und kostenlos zugängliche Solardachkataster soll ein Beitrag zum Ausbau von Photovoltaik und Solarthermie im Landkreis Deggendorf geleistet werden.

Bei Betrieb, Unterhalt, Bau und Sanierung von kommunalen Gebäuden wird großer Wert auf Nachhaltigkeit und Sparsamkeit gelegt:
Energiesparmaßnahmen der Stadt Deggendorf

Energieberatung

Energieberatung und Fördermittelratgeber gibt es individuell und vielfältig, auch persönlich und Vor-Ort in Deggendorf.

Energiemasterplan

Für den gesamten Landkreis Deggendorf wurde im Auftrag des Landratsamtes ein Energiemasterplan erstellt, der die Energiewende in unserer Region strukturieren soll.

Mit dem CO2-Rechner von Quarks, der mit Daten des Instituts für Energie- und Umweltforschung in Heidelberg arbeitet, kann einfach und schnell der CO2-Ausstoß eines Autos berechnet und mit anderen Verkehrsmitteln verglichen werden.

Durch die Aktion STADTRADELN soll spielerisch dazu angeregt werden, möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen.

Die Kampagne „Fair durch Deggendorf“ zeigt, wie alle Verkehrsteilnehmer gelassen, respektvoll und vor allem sicher ans Ziel kommen. Mit Tipps und Informationen, damit das Miteinander besser klappt.

Themen in diesem Artikel

News zum Thema

Donnerstag, 18:15 Uhr

Auch interessant